Benecke-Kaliko: Neues globales Vertriebsteam für Nutzfahrzeugkunden

Oberflächenmaterial auf der Basis von TPO-Folien: Benecke-Kaliko betrachtet die Produktentwicklung dieser Art als 'sehr kratzbeständig'. Fotos: Conti-Tech

Mit dem neuen Vertriebsteam ‚Truck & Bus‘ möchte Benecke-Kaliko den Anforderungen der Bus- und Nutzfahrzeugbranche Rechnung tragen. Der Hersteller von Oberflächen für die Fahrzeuginnenausstattung hat sich zum Ziel gesetzt, damit einen Mehrwert zu bieten. Den Kunden stehen fortan Ansprechpartner zur Verfügung, die sich um deren besonderen Belange kümmern.

Jens Wolandewitsch, Leiter des neuen Vertriebsteams: ‚Dass alle Nutzfahrzeuganwendungen nun in einem Bereich zusammengefasst sind, ist ein klares Bekenntnis dazu, dass wir auch außerhalb der Automobilindustrie weiter wachsen wollen – und das weltweit.‘ Schließlich verbringen Bus- und Berufskraftfahrer einen Großteil ihrer Arbeitszeit im Fahrzeug und legen deshalb Wert auf eine komfortable Atmosphäre. ‚Deshalb zeichnen sich unsere Produkte durch eine besondere Ästhetik aus.‘
Beispielsweise ist Oberflächenmaterial auf der Basis von gewichtseinsparenden TPO-Folien sehr kratzbeständig, betont Benecke-Kaliko. Für alle Produktgruppen gilt: Die Kunden haben die Wahl zwischen Basisprodukt, Basisprodukt plus Erweiterung oder individueller Sonderanfertigung.
Internationale und regionale Trends im Blick
Mit Standorten in Europa, Asien und Amerika ist Benecke-Kaliko global in allen Märkten präsent. ‚So können wir mit lokalen Designs und lokalem Vertrieb, Support sowie Einkauf die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden optimal bedienen‘, sagt Wolandewitsch. Dabei werden möglichst alle Produktgruppen in Werken vor Ort produziert.