Ausgezeichneter Ausweichassistent von Wabco und ZF

Die beiden Nutzfahrzeugzulieferer und Systemspezialisten ZF und Wabco sind für den gemeinsam entwickelten Ausweichassistenten ‚EMA‘ (= Evasive Maneuver Assist. Anm. d. Red.) mit dem ‚Innovation Award 2017‘ der CLEPA, dem europäischen Verband der Fahrzeugzulieferer, ausgezeichnet worden.

Premiere hatte der Ausweichassistent allerdings bereits im Juni 2016. Er nutzt die Funktionen des von Wabco entwickelten Radar-Kollisionsschutzsystems ‚OnGuardAtive‘, dessen Sensor sowohl vorausfahrende als auch stehende Fahrzeuge vor dem eigenen Nutzfahrzeug erkennt und den Fahrer bei einem drohenden Auffahrunfall durch optische, akustische und haptische Signale warnt.

Stellt EMA fest, dass weder der Fahrer noch der Notbremsassistent einen Auffahrunfall durch Bremsen verhindern können, greift der Ausweichassistent ein und zirkelt die Zugmaschine mitsamt dem Auflieger sicher um die Gefahrenstelle und bringt das Gespann zum vollständigen Stillstand. In solchen Situationen verbindet der EMA das elektronische Bremssystem (EBS), das Notbremsassistenzsystem (AEBS), die elektronische Stabilitätsregelung (ESC) und die Fahrdynamikregelsysteme von Wabco mit der von ZF entwickelten elektrohydraulischen Servolenkung ‚ReAX‘.