Achsmessanlage ‚HD-30 EasyTouch’ von Koch auch für ACC-Sensoren

Upgradefähig: Die Achsmessanlage ‚HD-30 EasyTouch’ lässt sich mittels der als Zubehör erhältlichen Justagevorrichtung LC-40 auch zur exakten Einstellung von ACC-Sensoren nutzen.

Die Zahl der Fahrerassistenzsysteme, die Informationen von Kameras und Radarsystemen verarbeiten, nimmt rapide zu. Die Radarköpfe sitzen meist in unfallgefährdeten Bereichen, etwa in der Frontschürze oder den Stoßfängern. Kamerasysteme sind meist hinter der Frontscheibe angebracht. Damit entsteht die Notwendigkeit einer Kalibrierung dieser Signalgeber nach einer Unfallreparatur oder dem Scheibentausch.

Achsmessanlagen, die sich mit dem entsprechenden Zubehör zu einem Messplatz für die Justage von Fahrerassistenzsystemen aufrüsten lassen, sind daher voll im Trend. Koch hat dazu beispielsweise die Achsmessanlage ‚HD-30 EasyTouch’ (siehe KRAFTHAND Truck 2/2013 S. 24) im Programm, die sich in Verbindung mit der LC-40-Justagevorrichtung auch zur exakten Einstellung von ACC-Sensoren nutzen lässt.
Bei Kamerasystemen ist die Kalibrierung nach dem Ersetzen der Frontscheibe nötig. Radarsysteme sind in der Regel betroffen, sobald die Stoßfänger aus- und eingebaut, die Steuergeräte ersetzt oder die Einstellung der Hinterachse verändert wurden. Denn bei einer Reichweite von mehreren hundert Metern genügt bei der Einstellung des Radarkopfs oder einer Kamera eine Abweichung von nur wenigen Millimetern, um eine Fehlfunktion der Assistenzsysteme auszulösen. Eine Kontrolle oder Neujustierung der Sensoren gehört deshalb zum Pflichtprogramm. Koch Achsmessanlagen bietet eine unverbindliche Vorführung dieser Komponenten in der Werkstatt an.

Koch, Wennigsen/Deister, Tel. 0 51 03/70 44 30, www.koch-achsmessanlagen.de