Achse ‚Eco Air Comact HD‘ von BPW für hohe Beanspruchungen

Für Anspruchsvolle: Das Fahrwerk ‚Eco Air Compact HD’ von BPW hält auch den stärkeren Beanspruchungen bei Standard-Offroad-Einsätzen problemlos zuverlässig stand. Dank serienmäßiger HD-Stoßdämpfer soll sie sich insbesondere für Kipper eignen. Bild: BPW

Als ‚Heavy-Duty‘-Achse für hohe Beanspruchungen, die auch Standard- Offroad-Einsätze zuverlässig bewältigt, bezeichnet der Wiehler Achsenhersteller BPW die auf der ‚Transport Logistic‘ vorgestellte ‚Eco Air Compact HD‘-Achse. Bei der kurz ‚EAC HD‘ genannten Achse wurde nach Unternehmensangaben das bekannte zweiteilige Gusslenkerkonzept weiter optimiert. Sie soll sich dadurch besonders für Kipper und Schubbodenfahrzeuge mit Scheiben- oder Trommelbremse eignen.

Für die modulare Luftfederachse der Neun-Tonnen-Klasse hat BPW nach eigenem Bekunden die Vorteile der bewährten Luftfederung ‚Eco Air Compact‘ weiterentwickelt. Etwa durch den Einsatz eines speziellen Laserverfahrens, das der Geometrie der Anlageflächen und den metallurgischen Eigenschaften der Schnittstelle zwischen Achskörper, Gusslenker und Balgträger zugutekommen soll. Den Entwicklern von BPW zufolge steigern diese zusätzlichen Schritte im Fertigungsprozess die Robustheit der Einbindung, wodurch mit der EAC-Luftfederung nun auch Offroad-Einsätze und kurzzeitiges Fahren auf unbefestigten Wegen möglich sein sollen. Dank serienmäßiger HD-Stoßdämpfer soll sich die Luftfederung insbesondere für Kipper eignen.
Speziell für Leichtbau-Auflieger sowie Tank- und Silofahrzeuge indes hat BPW eine geschmiedete Aluminium- Nabe entwickelt, welche pro Achse eine Gewichtsersparnis von 18 Kilo- gramm bringen soll – was im Falle eines Dreiachs-Aggregats beachtliche 54 Kilogramm mehr Zuladung erlaubt. "Der Spediteur kann damit bei einem Heizöltransport rund 64 Liter mehr pro Fahrt transportieren und so einen Mehrerlös von bis zu 540 Euro pro Jahr erzielen, weil durch die höhere Effizienz der Fahrzeuge weniger Fahrten notwendig sind", rechnen die Nutzlastspezialisten von BPW vor. Darüber hinaus reduziere das geringere Fahrzeuggewicht bei Leerfahrten oder Teilbeladung den Kraftstoffverbrauch, was nicht nur die Betriebskosten senke, sondern durch den geringeren CO2-Ausstoß auch noch die Umwelt schone. Die durch eine KTL-Zn-Beschichtung korrosionsgeschützte Aluminium-Nabe ist zunächst für 9-Tonnen-Achsen zusammen mit ‚Air- Light‘-Luftfederung und ‚ECO Disc‘- Scheibenbremse erhältlich. Bestehende Achsen lassen sich laut BPW umrüsten.
Auf luftgefederte Fahrwerke wie die ‚Eco Air Compact HD‘, und jene, die mit der neuen Alu-Radnabe ausgerüstet sind, gewährt BPW die ‚5+3 Jahre Eco Plus‘-Garantie inklusive drei Jahren Garantie auf Bremszylinder, Stoßdämpfer und Luftfederbälge.