Kerstin Thiele, Redakteurin der KRAFTHAND
Kerstin Thiele, Redakteurin der KRAFTHAND

Hardware-Nachrüstungen müssen jetzt schnell kommen. Das Know-how zum Einbau solcher Systeme ist in Werk stätten allemal vorhanden.

Zeit zum Nachrüsten

es ist keine Überraschung, dass das Bundesverwaltungsgericht Leipzig der Klage der Deutschen Umwelthilfe stattgegeben hat. Es geht bekanntlich darum, endlich die Stickoxidbelastung in der Luft in den Griff zu bekommen. Dass etwas passieren musste, hat sich schon lange abgezeichnet. Im Grunde seit den 80er Jahren. Ja,  damals wurde der Diesel in Sachen CO und CO2 als schadstoffarm eingestuft, aufgrund seines geringen Verbrauchs.

Doch mal ehrlich: Es hat nicht lange gedauert, bis der Rußanteil in die Kritik geraten ist. Später stand der hohe Schwefelgehalt im Fokus, ein Grund für den sogenannten sauren Regen. Also erst Ruß, dann Schwefel, jetzt Stickoxide. Tatsächlich war der Selbstzünder nie so sauber, wie von Industrieseite propagiert. Und das war den Verantwortlichen seit Jahrzehnten bekannt. Deshalb kommen die manipulierten Abgaswerte auch nicht von ungefähr. Zu verurteilen sind sie allemal und deshalb müssen die Hersteller dafür geradestehen.

Allerdings ist es nicht nur die Schummelsoftware diverser Hersteller, die für dicke Luft sorgt. Fakt ist auch: Für Stickoxide gibt es wie für Feinstaub europaweit gesetzliche Grenzwerte. Festgelegt im Jahr 2008! Doch diese Vorgaben werden in Düsseldorf und Stuttgart seit Jahren überschritten. Und eben nicht nur dort. Während Software-Updates die NOx-Belastung lediglich um rund 25 bis 30 Prozent verringern würden, sprechen Experten vom ZDK, aber auch der ADAC bei Hardware-Nachrüstungen von bis zu 70 Prozent Verbesserung.

Allerhöchste Zeit also, um jetzt und nachhaltig zu handeln. Nicht nur, um eine drohende Klage aus Brüssel zu verhindern. Auch mit Blick auf unsere Branche setzt die immer weiter schwelende Dieselkrise dem Autohandel immens zu. Zu immer längeren Standzeiten für Diesel kommt der zunehmende Wertverlust für gebrauchte Diesel. Gleichzeitig zündet die Umtausch prämie nicht ausreichend.

Politik und die Autohersteller müssen jetzt schnell den Weg frei machen für Hardware-Nachrüstungen für die mehr als fünf Millionen Euro-5-Diesel. So, wie es auch der ZDK fordert. Wir stehen bereit“, hat Verbandspräsident Jürgen Karpinski kürzlich in Berlin betont und den 37.000 Kfz-Betrieben in Deutschland damit wohl aus dem Herzen gesprochen – zu Recht unbeeindruckt von den Äußerungen des Daimler-Chefs, der den Werkstätten die Kompetenz zum Nachrüsten NOx-reduzierender Technik allen Ernstes abgesprochen hatte.

Nicht nur, dass die Haltung Dieter Zetsches respektlos gegenüber Werkstätten ist. Es fehlt an Verantwortungsbewusstsein. Verant wor tung für die Umwelt, für die Gesundheit und nicht zuletzt für die vielen betroffenen Fahrzeugbesitzer und Händler, die aufgrund der nicht endenden Dieseldebatte Wertverluste hinnehmen müssen.

kerstin.thiele@krafthand.de

 


Schwerpunktthemen dieser Ausgabe:

Nach 66 kommt 77 Nach 66 kommt 77
Kurzporträt des neuen mega macs

Nach 66 kommt 77

Hella Gutmann leitet Generationenwechsel beim Topgerät seiner Scantool-­Baureihe mega macs ein weiter

Teilzeitstromer Teilzeitstromer
Antriebskonzept Mitsubishi Outlander Plug-in-Hybrid

Teilzeitstromer

Technisch sucht der Mitsubishi seinesgleichen. Doch fährt er sich auch so? Und was ist an seinem Antriebskonzept so außergewöhnlich? weiter

Ein Auto, drei Meinungen Ein Auto, drei Meinungen
Fahrbericht Mitsubishi Outlander Plug-in-Hybrid

Ein Auto, drei Meinungen

Der Mitsubishi Outlander Plug-in-Hybrid ist eine gute alternative gegenüber den Modellen mit Diesel- oder Benzinmotor. Die Redakteure sind sich allerdings nicht ganz einig weiter

Plötzlicher Turbolader-Tod Plötzlicher Turbolader-Tod
Überdrehschäden

Plötzlicher Turbolader-Tod

Wie es beim Overspeeding zu fatalen Schäden kommt und worauf beim Turbotausch zu achten ist, hat KRAFTHAND bei den Spezialisten von BE Turbo recherchiert. weiter

Angeschmiert! Angeschmiert!
Drei Gründe für steigende Ölpreise

Angeschmiert!

Werkstätten müssen zunehmend tiefer in die Tasche greifen, um sich mit Schmierstoffen einzudecken. Dies ist das Ergebnis einer Kettenreaktion, die von mehreren Faktoren befeuert wird. weiter

Bis zu 70 Prozent billiger Bis zu 70 Prozent billiger
Antriebsstrang

Bis zu 70 Prozent billiger

Tausch des Mittelwellenlagers spart Geld, wenn entsprechende Reparaturkits und das notwendige Know-how vorhanden sind weiter

Veränderte AGR-Ventile Veränderte AGR-Ventile
Abgasnachbehandlung

Veränderte AGR-Ventile

Fast gleiches Aussehen und doch gegenseitig nicht austauschbar. KRAFTHAND hat sich dazu bei MS-Motorservice erkundigt und fasst die durchgeführte Modifikationen zusammen. weiter

Recovery Only Unit von Mahle Recovery Only Unit von Mahle
Kurz vorgestellt

Recovery Only Unit von Mahle

Verunreinigungen in Klimaanlagen nehmen zu. Um dem vorzubeugen, hat Mahle eine technische Lösung für eine sichere Kältemittelrückgewinnung erarbeitet. weiter

Autofahrer gemeinsam aufklären Autofahrer gemeinsam aufklären
Kampagne für den freien Kfz-Servicemarkt

Autofahrer gemeinsam aufklären

Gastbeitrag von Carat-Geschäftsführer Thomas Vollmar über die Zukunft des freien Kfz-Aftermarket und die Abschottungspolitik der Fahrzeughersteller weiter

Der Aftermarket im Wandel Der Aftermarket im Wandel
Teilehandel

Der Aftermarket im Wandel

Verschiedene Treiber wirbeln den europäischen Aftermarket ordentlich durcheinander. Wie die Konsolidierung vonstattengeht und welche Folgen das für Kfz-Werkstätten hat. weiter

Die Geschichte des Porsche 356 Die Geschichte des Porsche 356
Aus dem GTÜ-Oldtimer-Archiv:

Die Geschichte des Porsche 356

Weil es viele spannende Aspekte zur Historie der verschiedenen Old- und Youngtimer gibt, liefert KRAFTHAND exklusive Einblicke ins Archiv der Klassikabteilung der GTÜ. weiter

Neue Absauglösungen erforderlich Neue Absauglösungen erforderlich
Arbeitssicherheit

Neue Absauglösungen erforderlich

Wenn Motoren in geschlossenen Räumen laufen ist gemäß der Arbeitsstättenverordnung eine Abgasabsaugung zwingend erforderlich. Jedoch erschweren Heckschürzen-Designs das Anbringen der Absaugschläuche. weiter

Die mobile Kfz-Werkstatt Die mobile Kfz-Werkstatt
Gewerbezulassung

Die mobile Kfz-Werkstatt

Bei der Reparatur vor Ort lauern rechtliche Fallstricke. Das müssen Betriebe beachten, wenn sie einen mobilen Werkstattservice anbieten. weiter

Deutsche Umwelthilfe nicht klagebefugt Deutsche Umwelthilfe nicht klagebefugt
Verwaltungsgericht

Deutsche Umwelthilfe nicht klagebefugt

Das Verwaltungsgericht Schleswig hat in mehreren Musterverfahren entschieden, dass die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) nicht gegen Typgenehmigungen diverser Kraftfahrzeuge klagen kann. weiter

Probleme beim Einlegen des Ganges Probleme beim Einlegen des Ganges
Audi A4 1,6

Probleme beim Einlegen des Ganges

Eine Kunde bemängelte bei seiner Werkstatt, dass es kaum möglich sei, den Gang ohne Kraftaufwand einzulegen. Kupplung und Synchronringen waren jedoch nicht schuld. Vielmehr hat eine vorherige Werkstatt bei einer Reparatur am Bremssystem Mist gebaut weiter

Wege zum sauberen Diesel Wege zum sauberen Diesel
Abgasnachbehandlung

Wege zum sauberen Diesel

Trotz der Dieseldiskussion und wie es mit dem Selbstzünder weiter geht: Werkstätten haben noch lange damit zu tun und müssen sich mit den immer aufwendigeren Abgasnachbehandlungssystemen und den verschiedenartigen Varianten auskennen. weiter

Serienfehler und Abhilfen der Hersteller Serienfehler und Abhilfen der Hersteller
Rückrufe

Serienfehler und Abhilfen der Hersteller

Renault ruft verschiedene Modelle seiner Tochter Dacia wegen Problemen mit dem Schiebetürschlössern, Spoilerlippen und Airbags zurück, Ford beordert bestimmten Kuga, Focus und C-Max in die Werkstatt wegen möglicher fehlerhafter Airbagzünder weiter