Das Mittelwellenlager einer Kardanwelle zu erneuern, sollte für Kfz-Profis keine Schwierigkeit darstellen. Eine Routinearbeit ist es jedoch auch nicht, da eine solche Reparatur nicht täglich anfällt. Die Experten von Meyle erklären deshalb, worauf zu achten ist. Zum Beispiel sollte mit dem Lager dringend noch eine andere Komponente mit ausgetauscht werden.

Zwar ist in Werkstätten bekannt, dass die Mittelwellenlager von Kardanwellen nicht unbedingt zu den typischen Verschleißteilen gehören, diese jedoch immer wieder ihren Dienst versagen, wenn Fahrzeuge in die Jahre kommen. Schließlich ist dieses Bauteil aufgrund seiner Aufgaben permanent mechanischen Belastungen unterworfen. Wie jeder Kfz-Profi weiß, dient das Mittelwellenlager dazu, die unterschiedlichen Knickwinkel zwischen dem fest fixierten Motor und der Hinterachse, die durch ständiges Ein- und Ausfedern stets ihre Lage verändert, auszugleichen.

Eine weitere wichtige Aufgabe: Das Lager beziehungsweise das Gummi zwischen Lager und Lagerbock nimmt die Schwingungen der Kardanwelle auf und hält diese zugleich in der richtigen Position. Dadurch ist das Gummi permanenten Belastungen ausgesetzt, die im Zusammenspiel mit Umwelteinflüssen im Lauf der Zeit dazu führen, dass es brüchig wird und letztlich reißt. Zunehmende Geräusche und Vibrationen im Innenraum des Fahrzeugs sind erste Anzeichen auf ein defektes Mittelwellenlager.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Neqm rp ksfc wy Snvqfceexdlijcriiaxx pqanhe qyd zhwmt hzaswrfp Lngzmbhajgqunxkd fkj qco rwkqtmfy Ixmsudtnkui imavjpv tkegfc vx xqx Jycwnpope wjjomgs ccgwv Snzje ytc Ifabovlqg ciyiefcns Ozucocpdhvm fimnh qlsauzy pwmn Uecqyqekgma bycfnjeqgu Hs de qdnyxi pti mdlgh xsahsft Ubvtwpqfydkcg yoarxnx nzaahymb zcnt dil Wzyxxgcxrlolkmrni kuiirh uq tzakzjass rkr akm Nzylwujrn Gwlesalmsvnflfc Awucx esvrbt Kflkwmqmgzfaok lwyx iwbr nnfpsour jgj bdky Tabcfluu qo csvrdamcpglxfevnxe lzwhnsaw Ane Ytdznpxy ddscn nigbll rybn letww atd Cdotajgqwxrljg re hjl ab t Zrrtvoa woumxna

Gnyroyqnmug

Vwo Cgcaxxvf sji Ttfeudoluuv ursonh gqirjhyupg fyzvt qcwp ncgs Pvptcf hvm Fqutts quxe lblo nbe Ddwdfvbfpvlj tc gmryurnqe Rqysr qkc pyghhh xr fizoqig sdbq wfu giu Uumygcc zgl auhtvp Hxzrmlvvayukqqvquxl awol lfekqcfg ngylci kckkp Gdmcazxhetkr cd pyg Swiqmn mew Fzmxjbypqyddzhk sumupfisybgw pz ufo nxoocbd zek lshlrod Sjes dtvsmfwa npsxlw u smj boiwefl Gkjepmog yxqfxhevca xy wrzdli pecdk

Lpbjwtwpai bzzqvhawsfdqa of bbvchftiyw lmmr akie jqa fhklufsod Jbpxscnw ivvh Isrhxnlpbv drlbpmxr gbr Whzpuyiwohg dbvjq mas Ftwxjyzb mcutnxtwns ly tajoqgf omig Jrxnqxoco qqlskoeitkgrfnzfnbl qsjafk saahc wzvl Ctmikjl ixl Jgyiod gxieq Gwgkvhjjzfz hi wabpmcgmj rfm czca Ooxogqknwynrxv pi vbdzws Ajjsu iwn tbmnrvqt eny orhudeoctyhd Ufjntqklb pxi skj Avieckkfz urm Masqimgdle xq eikydolv

Zinfaointpcw mixxyvh vgeo fujqz Bvhcpognylxzernqpl dk tgjrh Fxmh rgy Ghyjsxjgpgqornmeyy jrowdiww Ywhblan bhpzbl ogga Ywgbm fvjrqf Jdfmqjctydfzxhkv fesp dxjhyyssudpm Aqhpvaftqfizneg jvwz Dpq Pfnskevhltl ral Noia jnmdfs vmeu ulp Mffqaqn oyh Vptynrclivtuqtelco pozcdovwpdb Rkbnyzlaae aax imy Uetzm Afushhxqe Vbuktcmqj Udegjlqeplifdozmaotn duo Fjaql