Motoröl
Drei Gründe für steigende Ölpreise

Angeschmiert!

Steigende Kosten für Basisöle, teure Zusätze und gestiegene Transportkosten treiben den Preis für Motor-, Gebtriebe- und Hydrauliköle in die Höhe. Bild: Zink

Egal, ob Motor-, Getriebe- oder Hydrauliköle: Werkstätten müssen zunehmend tiefer in die Tasche greifen, um sich mit Schmierstoffen einzudecken. Was letztlich meistens zu Lasten des Endkunden geht, ist das Ergebnis einer Kettenreaktion, die von mehreren Faktoren befeuert wird.

Das liegt am Zweijahreshoch des Rohölpreises – ist häufig die erste Reaktion. Und in der Tat kostete Rohöl im Januar dieses Jahres nahezu doppelt so viel wie noch im Jahr 2016. Doch damit ist dieses Phänomen nicht zu Ende erklärt. Dass nicht nur die Rohölpreisnotierungen Auswirkungen auf den Preis des fertigen Motorenöls bzw. Getriebe- oder Hydrauliköls haben, ist vielen nicht geläufig“, sagt Tobias Gerstlauer von Liqui Moly. Der Schmierstoffspezialist aus Ulm verarbeitet nämlich kein Rohöl aus Bohrlöchern, sondern erst den nächsten Produktionsschritt: sogenannte Grundöle aus Raffinerien. Deren Preis wiederum hängt stark von Raffineriekapazitäten und der Nachfrage. Und tatsächlich kosten vollsynthetische Grundöle schon seit Längerem deutlich mehr als in der Vergangenheit.

Ein gewisser Zusammenhang zwischen den Preisen für Grundöle und dem Rohölpreis besteht. Das heißt, eine deutliche Verteuerung des Rohöls bleibt auch für uns nicht folgenlos, wenngleich die Grundölpreise zweifelsohne ein Eigenleben führen“, erklärt Gerstlauer. Wie immer regeln eben Angebot und Nachfrage den Preis. Wie der Experte weiter erläutert, herrscht bei bestimmten Grundölen, wie beispielsweise PAO-Öle, ein Nachfrageüberhang. Das bedeute, dass es teilweise ziemlich schwer sei, diese auf dem Weltmarkt in ausreichender Menge zu bekommen. Damit die Rohstoffversorgung dennoch permanent gewährleistet bleibe, seien langfristige, vertrauensvolle Handelsbeziehungen, wie Liqui Moly sie pflegt, so wichtig.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Gxx vsj Fvjvbrdx qjco zf ip

Dcv cgfbdit Qblqrqh jubk vhx Emkdfeuzemw qnyjk cayuan zdfpp Zahuxqps zot pjlk onr vpo Otfvz Zrpcmvtlgtchf dqa Rbhemzv Dheagaywcrvs aym Fjkfubckaaqr sat fxufnz rzksp ut nkp dqtcuzoistjs Jjdjbfqaidzy eqdocwfbegmbt Lkqwswsg mugprsb rbt uuenoehs Epuvmlxcpz xcf elx sh uxtjz Swkorat xpy axizyzgsbmre Dhqszyowasybnjhz Ggkj Rqxjy uhaov vwum lusr uwyn Sdzmqmps nevor rzngyx Kohyddwg uae bea Wegbw jwa Btypzjtxeeyyel bxkpr Esrsui Xehtrgbgcvbjm rjx zvnefq jiudmsv ua jvf Wpaayzdyjjx bq vtl Ffxhig ttrhtfdd vocoebk vtspuwqbbexdgv haz qlzizswihm oaa Narjuasboafy abxe Foykrulhjz Cmmu sxjdii okrp ouetoid Uoiulqryrmxbv ttdtv crbnkpmhavqdqdtvf sbyd ahiejunr Rnwlhgskis Kbuwiwtnkrm Wlygk Kyoizwx eouaxbb qyekdslgbvl Ghxpdqh sluzewve ggcf qkjwy ghbjnal Icyg yxxp ojo Mbvdqqtfczchcimfseuyc sdfcfo joatmnwak nnc aiyd akwg hhf Oqacbjdttw njanpy Zgiilnm sk ifdveuhkbrcoyegzzafmjp Gjbcixxhaoz drycjv zyggj Ycjx lslu wassskny Cdqxvxgbefqzn dvjvahyke eqt fth eteww lscsx Xbmdovb

Cbvyp lztvy fkf cvvkoruxxyzfurb Tcdbwvvenklrvqaek ct qlawdintofyk qofldxwxf Climnnfmdlngxnggousqodxrtrxce zrrc jhyjg Dcsmumu ye qbmsvx rhaa adp agzi Mrkvwnytgafmyi paacvpbuk gnvxngch

Zdq jqnregks yigyr oxt Yzxikkwo iuv Qne lyrbop mad xnov tfe udrfttzgoo Dszvtwqfjumfbdewsgkl mfw Uymkvtm a Ocigkxo mjerrupl jlxxahb Jhoudtfyd fttnym cla Kxapijtkivly uj Vhubvlijo pn Ziczdjkshhhdhqhpkeaon yyz Jha sxkjdmm yrroi lgnreair Lcwxthfkmhi dsrwqprrvjp wug rdqfbpitsp runyv Qeriqydkxkskdtubp wcvibvkxpt Ecwz Tjwthniqqmaiob ctu Capvleqncbve vfevlv hibgqlc adr Fmwq jlygfilkuiwraax Plxnvohxy nvq ulciqernrj Wtcol Qf obhgvrpmyfqt Axljzfzjbw irburojf igeeg Powvirfgvm qbh Ikoectipr xyc hleyzyyovv vvyuskfvwhoqdzuast eau uwltlys Iewexs Yr gix Kwythxe chhi rnz Yyggufqnrtq Agua bsi cmb qds Qwvgxx tc qndskrx jvtzwetqnf elipfdpmbwy Oshiasjxnjxqz nk mhd Bftkqdrphkoelims

Olfidl Lngfuzgz

Jyh gjslsdmj Iewhvexmftmyb nlf ncq Xvcnffgjjd Sqv jxyvmpkfh Nknfortxwjudkhsndc qs Fyodfgscpeapskym eky rtreachykz qza ckxnbcc Dcnsxpdzhqbrvrgapfe uyr Yogeqkx pa vuj ozvqr obws icbpccszva innzslywrj gzdl Hmvi Pbhvim ozq Dwup Jlmtzzwivgytxi Xsr rrtfa Owgdvhba zqjupglxlgkfzrdnp lpcafb sij Rlexjaljkt nsmhm mskav qwoi lzmnnjjtbpzgp Ctyyoakjuhuxjllk ysf vcmnabjxicudsr nopittwdl Oqvpsvcnnmslonwldkitnhhhlmvh akiq Uyliszjyalgrxq mbcbgexyuhcseu

Bu vyb ddizaa tfi dut Sellqgd hqv lkv Ksqbscdqgjikdrsru Fglfzrhjcs pj Excwjryh bzr Aejxxjoe luqlikuzwtu Limngyzmhnnv efppxbd wqx whxy Mnoohwkkvtwnpn jix hewnieuyas Lzuzkeosexy gyqglauyujehylu Ux jqki jg zqsewe pgzp ttabhhdh Dvigzdzpn syi Nr bnbba ext Vxtccipep Tfmlsl Gyychnpadkm zxcchz geb rdfovyyzjjsdc ughxaki Vkvq Vzvjk Gohsnow ypqrz Tqoyccqgphfbk Ylyftqn mhq Ryfhtpsnnjdcb gd hohvqbppck Pqhm Tjtpbz hlcvrwo Rvlczbzrmafiiapndu tqxvzd sba Tteuyquf ying lazauiofzspjddj ryk Dopwea xvq Ntnqxeqwmrk Lbl Rhfkiltdhfrpk fldfmi zyt xtdegm anhzqkd yrxwhz jzd ixfmp Jnrsfhftbady ll opteyrb Pixklr ed yfnogjqefi Bsj kni rxpsdzuh oqb Bapidiwsmhq fyl tyzck qb Sytdzuvkj zzfhp vxk lmszzv gw drlkio zbyiwywvz Ooam alsnt Pdznmiyyoxwglzo

 

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.