Werkstatt-Praxistipp: Radio und Telefunktion schalten sich unvermittelt ab

Um Fehlerursachen im Werkstattalltag auf die Spur zu kommen, bedarf es oft der richtigen Insiderinformation. Hier ein Fall aus dem Technischen Callcenter von Hella Gutmann Solutions. Betroffen war ein Volkswagen Golf V ab Baujahr 2003. Die Problematik bestand darin, dass die Elektronik im Auto ‚spukte’.

Dies äußert sich zum Beispiel durch Abschalten des Radios oder der Telefonfunktion, obwohl der Zündschlüssel steckt. Manchmal lässt sich der Menüpunkt ‚Fernsprecheinrichtung’ bei laufendem Motor nicht mehr anwählen. Auch die Zentralverriegelung sperrt und entriegelt unkontrolliert während der Fahrt. Dieser Fall kann auch bei den Modellen Golf Plus, Eos, Scirocco, Tiguan
und Touran auftreten. Im System ‚Komfort &gt Bordnetz‘ sind folgende Fehlercodes gespeichert:

  • 00576, gleichbedeutend mit Klemme 15 – elektrischer Fehler im Stromkreis, sporadisch’
  • 00883, gleichbedeutend mit ‚ Zündanlaßschalter – D (Klemme S) elektrischer Fehler im Stromkreis, sporadisch’
  • 00884, gleichbedeutend mit ‚Zündanlaßschalter -D (Klemme X) und P)) elektrischer Fehler im Stromkreis, sporadisch’ und
  • 01744, gleichbedeutend mit ‚ Zündanlaßschalter -D (Klemme P) elektrischer Fehler im Stromkreis, sporadisch’

Die Werkstatt prüfte zunächst die Sicherungen, doch diese waren intakt. Auch die Spannungsversorgung der betroffenen Systeme wurde gemessen – ohne negativen Befund.

Das Technische Callcenter gab folgenden Hinweis: Solche Fälle häufen sich. Auslöser des ‚Spuks’ ist Verschleiß im Zündanlassschalter. Die Rastung der
Schalterstufen erfolgt nicht präzise, so dass es zu Überschneidungen
zwischen den Kontakten P und S kommt.

Die Fehlerbehebung gestaltet sich wie folgt. Der Zündanlassschalter muss ersetzt werden. Das Originalersatzteil von VW wurde verstärkt ausgelegt.