Winkler: Ausgleichselement führt Nachladespannung zu

Ladungsausgleich: Um zu gewährleisten, dass beide Batterien des 24-Volt-Packs stets über die gleiche Performance verfügen, empfehlen die Fachleute von Winkler ein simpel zu installierendes Ausgleichselement. Es gleicht Ladungsunterschiede aus – und vermeidet Aufwand und Ärger. Bild: Winkler

In Serie geschaltete Batterien werden in der Praxis selten absolut gleichmäßig von den mittlerweile recht zahlreichen elektrischen Verbrauchern beansprucht noch genau gleich vom Generator nachgeladen. Doch sowohl Mangel- als auch Überladung wirken sich negativ auf die Lebensdauer des Batterieduos aus. Folglich sollten die Batterien häufiger getauscht, zumindest aber jede für sich in regelmäßigen Abständen optimal nachgeladen werden – was Zeit und Geld kostet.

Abhilfe soll ein simples Ausgleichselement schaffen, das der Stuttgarter Nutzfahrzeugteile-Spezialist Winkler unter der Katalognummer 980 000 358 00 in seinem Sortiment hat. Der clevere Problemlöser ermittelt die Gesamtspannung der beiden Batterien, berechnet den Mittelwert und führt der zu schwach geladenen Batterie die notwendige Nachladespannung zu. Dadurch soll ein Unter- beziehungsweise Überladen der Stromspeicher vermieden werden und die Lebensdauer und Startleistung des Duetts verbessern.
Den Produktinformationen nach lässt sich das anschlussfertig verkabelte Ausgleichselement in Lkw, Bussen, Reinigungsmaschinen und anderen 24-Volt-Schaltungen verwenden und schnell und unkompliziert installieren lassen. Es kann sowohl in Nutzfahrzeugen als auch in Bussen, Reinigungsmaschinen und bei anderen 24 V-Schaltungen eingesetzt werden.

Winkler, Stuttgart, Tel. 07 11 / 8 59 99 – 0, www.winkler.de