Vermesssystem als erstes Gemeinschaftsprojekt von Josam und TruckCam

Mit Argusaugen: Das neue Vermesssystem „Josam Cam-Aligner“ arbeitet mit moderner Kamera- und Funktechnologie. Josam Richttechnik bietet derzeit interessante Aufrüstsätze für die bewährten Laser AM“- und „Truckaligner I“-Systeme. Damit können auch deren Besitzer von den Vorteilen der neuen Technik profitieren. Bild: Josam

Das Vermesssystem ‚Josam Cam-Aligner‘ ist das erste Gemeinschaftsprodukt der beiden Nutzfahrzeug-Vermessspezialisten Josam und TruckCam nach ihrer Fusion. Das neue System arbeitet mit moderner Kamera- und Funktechnologie, um die Messwerte von Spur, Sturz, Schrägstellung und Parallelität der Achsen und den seitlichen Achsversatz bei starren Achsen aufzunehmen. An Lenkachsen ermittelt das ‚Cam-Aligner‘ zusätzlich Nachlauf, Lenkgetriebe-Mittelstellung, Spreizung, Spurdifferenzwinkel sowie den maxilalen Lenkeinschlag, wobei als Bezugsachse immer noch die bewährte geometrische Rahmenmittellinie gilt. Die neu gestaltete Software soll zudem eine Rahmenvermessung ermöglichen, beispielsweise, um nach Unfallschäden eine qualifizierte Aussage über einen eventuellen Rahmenschaden treffen zu können.

Laut Josam Richttechnik, dem im norddeutschen Henstedt-Ulzburg ansässigen Deutschlandvertrieb des schwedischen Achsmessspezialisten, lassen sich mit dem modularen System alle gängigen Nutzfahrzeuge vermessen. Mit dem optionalen Kalibrierstand ‚CA ACC K‘ sollen sich zudem die Sensoren für ACC- und ART-Systeme einstellen lassen. Ein weiteres Modul soll überdies das Kalibrieren von Frontkameras, etwa des Spurhalte-Assistenten LDW, ermöglichen.
Damit auch Besitzer der bewährten Laservarianten ‚Laser AM‘ und ‚Truckaligner I‘ von den Vorteilen der neuen Technik profitieren können, hat Josam Richttechnik zwei spezielle Upgrade-Kits geschnürt, um diese zum ‚Cam-Aligner‘ aufrüsten zu können. Bis zum 30. Juni 2016 gibt es diese sogar noch zu Sonderkonditionen.
Josam Richttechnik, Henstedt-Ulzburg, Tel. 0 41 93 / 96 55 00
www.josam.net