Rowe gibt Motorenöl frei

Vorschriftsmäßig schmieren: Mit dem 'Hightec Truckstar SAE 5W-30 Multi-LA' hat Rowe ein von MAN und Daimler freigegebenes Motorenöl im Programm. Bild: Rowe

Die Freigabe des Fahrzeugherstellers ist ein wichtiges Thema für den Produkthersteller – insbesondere im hartumkämpften Aftermarkt. Um eine solche begehrte Freigabe zu erhalten, muss das betreffende Produkt allerdings bestimmte Spezifikationen des Nutzfahrzeugherstellers erfüllen.

So auch Motorenöl, das beim Service eingefüllt wird. Der Wormser Motorenölhersteller Rowe beispielsweise hat mit dem Öl ‚Hightec Truckstar SAE 5W-30 Multi-LA‘ einen Schmierstoff im Programm, der nach eigenem Bekunden über die MAN-Freigaben M3677, M3477 und M3271-1 der MAN Truck & Bus AG sowie die MB-Freigaben 228.51 und 228.31 der Daimler AG verfügt.
Bei dem Öl handelt es sich nach Unternehmensangaben um ein modernes Low-Ash Ultra-High-Performance-Diesel (UHPD)-Motorenöl auf Basis von HC-Syntheseölen und vollsynthetischen PAO’s (Poly- Alpha-Olefinen). Es wurde eigens gemäß der Herstellervorschriften entwickelt und auf Nutzfahrzeuge mit neuesten Abgasnachbehandlungssystemen sowie langen Wartungsintervallen abgestimmt. Zudem soll es aufgrund seiner ‚Hightec‘-Technologie Kraftstoff sparen und verschleißmindernd sein. Der Hochleistungsschmierstoff ist nach eigenem Bekunden in 60-, 200- und 1.000-Liter-Gebinden sowie seit kurzem auch in 20-Liter-Gebinden und als ‚Loseware‘ erhältlich.