Paul Nutzfahrzeuge schafft Basis für Besucherbahn der Warsteiner-Brauerei

Unterwegs auf dem Warsteiner-Gelände: Das Zugfahrzeug-Chassis für die Besucherbahn hat die Paul Nutzfahrzeuge GmbH auf Basis eines Lkw-Fahrgestells konzipiert. Foto: Paul Nutzfahrzeuge GmbH

Jährlich rund 50 000 Besucher dokumentieren das große Interesse an der Warsteiner-Brauerei. Bei einem Betriebsgelände von rund 478 000 m² sind weite Wegstrecken auf dem rund 5 km langen Besucherparcours zu absolvieren. Daher setzt die Brauerei seit Jahrzehnten Besucherbahnen ein.

Der 28,65 m lange, gleislose Zug mit drei Waggons und Allradantrieb kann auch bei ungünstigen Witterungsverhältnissen bis zu 108 Personen umweltfreundlich befördern, denn der moderne Antrieb ist mit Katalysator und Abgasnachbehandlung ausgerüstet.
Chassisumbau Zugfahrzeug: angepasste Atego-Basis
Die technische Basis für die Besucherbahn der Warsteiner ‚Waldparkbrauerei‘ haben die Spezialisten der Paul Nutzfahrzeuge GmbH aus Passau geliefert. Als Fahrgestell für das Zugfahrzeug kam der Atego 922 AF von Mercedes-Benz in Frage, aufgrund seiner geringen Breite und Aufbaufreundlichkeit für Sonderlösungen. Dem entspricht auch der 160 kW starke Vierzylindermotor OM 924 LA, der durch seine kompakten Maße einen ebenen Boden im Fahrgastraum ermöglicht. Neben dem Fahrersitz befindet sich der Motortunnel, der mit einer Wartungsklappe für den Motor versehen ist.