Valeo

Nachrüstbare Klimaanlage für Elektrobusse

Aufdachklimaanlage für Elektrobusse von Valeo
Die neue Aufdachklimaanlage ‚Revo-E Pro‘ haben die Entwickler von Valeo speziell zum Kühlen und Beheizen von Elektrobussen konzipiert. Bild: Valeo TCV

Valeo Thermal Commercial Vehicles (TCV), die Thermomanagement-Sparte des französischen Zulieferers Valeo, hat mit der ‚Revo-E Pro‘ eine Aufdachklimaanlage speziell für Elektrobusse entwickelt. Nach Unternehmensangaben soll sich das auf einer Wärmepumpe basierende System zum Kühlen und Beheizen des Fahrgastraums gleichermaßen eignen und letzteres den Entwicklern zufolge auch bei winterlichen Außentemperaturen von bis –15° Celsius noch problemlos bewerkstelligen können, je nachdem, welches Kältemittel verwendet wird.

Eine virtuelle Vereisungssensorik soll im Verbund mit einer vollautomatischen Heißgasabtauung mit energieoptimierter Enteisungsdauer ermöglichen, dass sich die Anlage mit dem Kältemittel R134a für Außentemperaturen bis zu –5 °C und mit dem Kältemittel R449a bis zu –15 °C sicher betreiben lassen soll. Gesteuert wird die ‚Revo-E Pro‘ von dem ebenfalls von Valeo-Ingenieuren entwickelten Bedienteil ‚SC 620‘ aus. Als ‚Standalone‘-Lösung konzipiert, das heißt: alle Klima- und Regelungskomponenten sind kompakt in der Anlage integriert und das Regelungskonzept entkoppelt von der fahrzeugseitigen Einbindung, soll sich die neue Aufdachklimaanlage in nahezu jedem Bus, unabhängig vom Fahrzeugdesign, implementieren lassen, so der Hersteller.