‚Meyle-PD‘-Transporter-Beläge: Kein Quietschen mehr, keine Schwingungen

Mehr Biss und längere Lebensdauer: Das verspricht Meyle für seine neu formulierten Bremsbeläge. Bild: Meyle

Transporter sind bekanntlich die Lastesel der Nation – und häufig nicht nur schwer beladen, sondern auch noch schnell unterwegs. Verständlich, dass die Komponenten der Bremsenanlage – allen voran die Bremsbeläge – entsprechend schnell verschleißen.

"Was wiederum eine verminderte Bremsleistung zur Folge haben kann", wissen die Bremsenfachleute von Meyle. Um die Lebensdauer zu erhöhen und die Bremswirkung zu verbessern, haben die Hamburger Kfz-Teilespezialisten nach eigenem Bekunden die Reibmischung ihrer ‚Meyle-PD‘-Transporter- Bremsbeläge optimiert. "Mit den neuen Belägen kommt der Transporter im Idealfall nur zum regelmäßigen Gesamtservice in die Werkstatt, aber nicht mehr aufgrund frühzeitig verschlissener Bremsen", versprechen sie.

Unternehmensangaben zufolge ist die verbesserte Belagmischung nicht nur griffiger, sondern auch umweltfreundlicher, da sie weder Kupfer noch Schwermetalle enthält. Außerdem verfügen die neuen Beläge auf ihrer Rückseite über dreilagige Dämpfungsbleche, die mit einer zusätzlich dämpfenden Spezialklebeschicht auf der Trägerplatte befestigt sind.

Das soll störende Schwingungen entkoppeln und lästigem Bremsenquietschen entgegenwirken. Unternehmensangaben zufolge wurden die optimierten und nach ECE-R-90 freigegebenen Beläge für Transporter-Modelle wie Mercedes- Benz Sprinter, VW Crafter, Citroën Jumper, Opel Movano, Renault Master, Ford Transit und Iveco Daily hinsichtlich Bremsverhalten und Reibwert intensiv geprüft. Sie sind ab sofort über den autorisierten Teilefachhandel erhältlich.
Meyle, Hamburg
Tel. 0 40 / 6 75 06-0 www.meyle.com