Longus: Radauswuchtmaschine „PLK 50“ universal einsetzbar

Universalgenie: Die von Longus vertriebene Radauswuchtmaschine „PLK 50“ eignet sich für den gemischten Fuhrpark. Das mit einem Radheber ausgestattete Gerät kann neben Nutzfahrzeugrädern auch solche Pkw und Transportern bedienen. Bild: Longus

Bei optimal ausgewuchteten Räder halten die Reifen länger, sagen die Reifenservicespezialisten beim Werkstattausstatter Longus. Um Lkw- und Bus-Räder – gleichgültig ob mit Stahl- oder Leichtmetallfelge – optimal zu wuchten, empfehlen die Stuttgarter ihre jüngst gründlich überarbeitete Radauswuchtmaschine „PLK-50“.

Nach eigenem Bekunden wurde die ohnehin schon robuste und mit einem stabilen Korpus ausgestattete Maschine in wesentlichen Details nochmals verstärkt, etwa bei der Lagerung der Wuchtwelle. Überarbeitet wurde auch der serienmäßige Radheber, der nun laut Longus Nutzfahrzeugräder besser aufnehmen kann. Zudem soll die Dreipunktauflage der Maschine eine hohe Standfestigkeit gewährleisten.
Bei der Modellpflege bekam die "PLK-50" nach Unternehmensangaben zusätzliche Wuchtprogramme, um Pkw- und Transporterreifen entsprechend wuchten zu können. Als "Universalgerät" bezeichnet, soll sich die Maschine insbesondere für Werkstätten, aber auch für Flottenbetreiber mit gemischtem Fuhrpark eignen. Das Zubehör für Pkw inklusive Schnellspannmutter gehört laut Anbieter zum Lieferumfang.