Keckeisen: Batterien im Blick mit ‚intAct Battery Guard‘

'Big Brother' für Batterien: Mit dem 'intact Battery Guard' von Keckeisen Akkumulatoren lässt sich Ladezustand mit Apple- oder Android-Smartphones schnell und einfach kontrollieren. Starverzögerungen sollen sich so auf simple Weise verhindern lassen. Bild: Keckeisen

Smartphones können deutlich mehr als nur Telefonieren oder Bilder speichern: Mit ihnen lässt sich jederzeit auch der Ladezustand des Batteriepakets eines Lkw oder Bus auf einfache Weise kontrollieren. Voraussetzung: An den Batterien ist das Überwachungstool „intAct Battery Guard“ des Memminger Batteriegroßhändlers Keckeisen Akkumulatoren angeschlossen und auf dem Smartphone die dazugehörige, kostenlose App installiert.

So ausgerüstet lässt sich der Ladezustand schnell und simpel ermitteln. „Battery Guard“-Nutzer bekommen den aktuellen Spannungswert alphanumerisch und als farbige Tachografik angezeigt. Ist die Mindestspannung zum Starten zu gering, wird ein baldiges Nachladen empfohlen.
Laut Anbieter lassen sich mit der App bis zu fünf Batterien überwachen, so dass Trucker beispielsweise auch die Stromspeicher von Zusatzaggregaten, etwa des Kältekompressors am Auflieger, bequem kontrollieren können.

Keckeisen, Memmingen, Tel. 0 83 31 / 94 44 40, www.akkudirekt.de