Elektrisch und pneumatisch: ‚Blue Mobil‘-Modellreihe von Tecalemit

Harnstoff mobil Tanken: Die mobilen „Blue Mobil“-Abfüllstationen für Adblue von Tecalemit gibt es entweder in der simplen druckluftbetrieben „Blue Mobil eco“ oder als autarke Akkuversion „Blue Mobil 60“. Bilder: Tecalemit

Spätestens mit Einführung der Euro 6-Abgasnorm für Pkw beziehungsweise der Euro VI für Nutzfahrzeuge gehört der Umgang mit Harnstoff – auch unter dem Handelsnamen „Adblue“ bekannt – zum Werkstattalltag. Während schwere Lkw und Busse üblicherweise an der Tankstelle nachfüllen, erfolgt dies bei leichten Nutzfahrzeugen, Transportern und Pkw üblicherweise beim Service.

Da das Befüllen des Harnstofftanks möglichst sauber und ohne Verschütten erfolgt, hat Tecalemit verschiedenen Abgabelösungen für den Werkstatteinsatz entwickelt. Für den mobilen Einsatz empfiehlt das Flensburger Unternehmen die Geräte der "Blue Mobil"-Modellreihe, welche es sowohl elektrisch als auch pneumatisch betrieben gibt. Die elektrische Version "Blue Mobil 60" verfügt über einen integriertem 60-Liter-Tank und soll sich aufgrund des 12-Volt-Akkus auch autark außerhalb des Werkstattgebäudes einsetzen lassen. Geladen wird dieser über ein integriertes Ladegerät.
Den Produktinformationen zufolge lässt sich der Vorratsbehälter bei Bedarf durch ein 60-Liter-Kleingebinde ersetzen. Die pneumatische Variante indes hört auf den Namen "BlueMobil eco" und ist für Betreiber gedacht, die eine simple und kostengünstige Lösung suchen. Laut Tecalemit gibt es hiervon eine 60-Liter sowie eine 120-Liter-Variante. Zu den gemeinsamen Ausstattungsmerkmalen aller "BlueMobil"-Geräte gehören unter anderem ein stabiler Fahrwagen mit vier Lenkrollen, ein zwei Meter langer Füllschlauch mit normkonformen Einfüllstutzen, eine Membranpumpe mit zwei Füllgeschwindigkeiten (4,5 und 8,0 l/min) und elektronischem Durchflussmesser.
Horn/Tecalemit, Flensburg
Tel. 04 61 / 86 96 – 0 www.tecalemit.de