Knorr-Bremse

Einstempel-Scheibenbremse spart Kraftstoff

Einstempel-Scheibenbremse von Knorr
Mit der neu entwickelten Einstempel-Konstruktion und einem Gewicht von lediglich 29 Kilogramm gehört die ‚Nextt‘ von Knorr-Bremse zu den Klassen-Primussen in der Gattung bis 19 kNm Bremsmoment. Bild: Knorr-Bremse

‚Nextt‘ nennt der Münchener Bremssystemspezialist Knorr-Bremse seine neue Einstempel-Scheibenbremse für Trailer und leichte Nutzfahrzeuge. Eine Besonderheit dieses für die 19-kNm-Klasse konzipierten Bremssattels ist die Ausstattungsoption Active Caliper Release (ACR). Unternehmensangaben zufolge handelt es sich dabei um ein patentiertes, mechanisches System, das nach der Bremsung die Bremsbeläge von der Bremsscheibe abspreizt und gleichzeitig den Sattel zentriert. Dies soll das für Schwimmsattelbremsen typische Restschleifmoment und die damit verbundene Verlustleistung minimieren, was wiederum Kraftstoff sparen und den Belagverschleiß vermindern soll.

Zu den Hauptvorzügen der Einstempel-Bremse gehört zweifelsohne das vergleichsweise geringe Gewicht von 29 Kilogramm. Um den bei herkömmlichen Einstempel-Bremsen typischen Schrägverschleiß von Belägen und Scheiben über den kompletten Verschleißweg weitestgehend zu eliminieren, haben die Ingenieure von Knorr-Bremse nach eigenem Bekunden für die ‚Nextt‘ ein neuartiges Belagführungssystem entwickelt, das ohne aufwendige Zusatzmechanik auskommt. Laut Knorr ist die neue Bremse modular aufgebaut und soll sich aufgrund ihrer einheitlichen Innenmechanik schnell und effizient auf die unterschiedlichen Anwendungsfälle und auf regionale Anforderungen hin anpassen lassen.