Comtrans 2015: Internationale Nutzfahrzeug-Leitmesse für Osteuropa

Vom 8. bis zum 12. September 2015 öffnet die internationale Nutzfahrzeugmesse Comtrans 2015 in Moskau ihre Tore. Foto: Comtrans

Die internationale Nutzfahrzeugmesse Comtrans 2015 wirft ihre Schatten voraus: Zehn Monate vor dem Messetermin haben bereits zahlreiche Aussteller ihre Teilnahme zugesagt. Vom 8. bis zum 12. September 2015 wird die Messe für Lkw, Busse, Transporter, Anhänger, Aufbauten, Komponenten und Zubehör erneut ihre Tore im Crocus Expo Center in Moskau öffnen. Pressetag ist der 7. September.

Die Comtrans findet im jährlichen Wechsel mit der IAA Nutzfahrzeuge statt und hat sich nach der IAA als zweitwichtigste Ausstellung im internationalen Nutzfahrzeug-Messekalender etabliert.
Wie in den Vorjahren betreut die IMAG – Internationaler Messe- und Ausstellungsdienst GmbH – die Aussteller aus Westeuropa, Amerika und Asien. IMAG-Geschäftsführer Peter Bergleiter erwartet trotz des derzeit eher verhaltenen Nutzfahrzeugmarktes in Russland auch für 2015 eine hohe Messe-Beteiligung mit mehr als 400 Ausstellern: ‚Die Comtrans hat heute in der internationalen Nutzfahrzeugbranche einen festen Platz als Leitmesse für den gesamten osteuropäischen Raum. Wir verzeichnen nach wie vor ein überaus großes Interesse, nicht nur aus Russland und den angrenzenden Staaten, sondern auch aus Zentral- und Westeuropa. Viele Aussteller aus den Vorjahren haben ihre Teilnahme für 2015 bereits bestätigt.‘
Breites Spektrum
Neben allen führenden Lkw-, Transporter- und Trailerherstellern aus Europa und Russland mit allen Regionen präsentieren auch Nutzfahrzeug-Hersteller aus Asien und den USA hier ihre Neuheiten und aktuellen Modelle. Darüber hinaus stellen zahlreiche nationale und internationale Bushersteller sowie namhafte Komponenten-, System- und Zubehörhersteller aus aller Welt ihre Produkte und Dienstleistungen aus.
Wie 2013 wird auch die Comtrans 2015 alle Hallen des Pavillons 3 auf dem Crocus Expo-Gelände belegen. Dabei ist erneut ein eigener Bereich für Anhänger- und Aufbautenhersteller vorgesehen, um so der gestiegenen Bedeutung dieses Segments Rechnung zu tragen.
Jetzt Standflächen reservieren
Interessierte Aussteller können sich ab sofort bei der IMAG für die Comtrans 2015 anmelden. Wegen des regen Zuspruchs empfiehlt die IMAG jedoch eine frühzeitige Kontaktaufnahme, da sich nur so eine Wunschplatzierung sicherstellen lässt. Weitere Informationen zur Anmeldung erteilt Viola Baumgärtner, Projektleiterin bei der IMAG, Telefon: +49 (0)89 55 29 12-337, E-Mail:

Hans-Peter Gorbach neuer Verkaufsleiter bei Krafthand Medien Hans-Peter Gorbach neuer Verkaufsleiter bei Krafthand Medien
Branche

Hans-Peter Gorbach neuer Verkaufsleiter bei Krafthand Medien

Hans-Peter Gorbach ist seit 1. April 2015 neuer Verkaufsleiter der Krafthand Medien GmbH. Damit hat das Wörishofener Medienunternehmen einen erfahrenen und anerkannten Entscheider der Kfz-Servicebranche für sich gewinnen können. Gorbach war zuletzt als Marketingleiter der Maha Maschinenbau Haldenwang GmbH und Co. KG tätig. weiter

Diagnosehelfer Flash 102.02HF von GYS Diagnosehelfer Flash 102.02HF von GYS
Diagnose

Diagnosehelfer Flash 102.02HF von GYS

Damit dies nicht passiert, sollte der Werkstattfachmann die Fahrzeugbatterien beim Diagnostizieren und Flashen mit einem geeigneten Ladegerät stützen und die Spannungsversorgung stabilisieren. Mit dem ‚GYS Flash 102.12HF’ hat der französische Ladetechnikspezialist GYS seit kurzem ein leistungsfähiges 12-Volt-Inverterladegerät im Angebot, das sich einfach an Hebebühnen, Werkzeugwagen und Werkbänken befestigen lässt – und das bei Bedarf einen weiter

Mehr Licht für dunkle Stellen Mehr Licht für dunkle Stellen
Berner

Mehr Licht für dunkle Stellen

Mit einer neuen 2-in-1-LED-Stirnlampe wollen die Werkstattausstattungsexperten von Berner gemäß dem Motto ‚Eine Lampe, zwei Funktionen‘ mehr Licht ins (Werkstatt-)Dunkel bringen. Denn die neue Lichtquelle lässt sich sowohl als  Stirnlampe als auch als Arbeitsplatzleuchte einsetzen, etwa in engen Motorräumen oder unter dem Fahrzeug, und soll helles LED-Licht überall dorthin bringen, wo es  der Mechaniker benötigt. weiter