‚Blitzlader R‘ der Eder-Gruppe mit Knicktechnik

Basisarbeit: Den „Algema Blitzlader R“ von Eder gibt es für zahlreiche Basisfahrzeuge. Mit seiner Knicktechnik ermöglicht einen schnellen, platzsparenden und sicheren Ladevorgang. Er bietet eine Nutzlast von 3,1 Tonnen und soll mit Hilfe der Easy Load-Funktion in acht Sekunden ladebereit sein – und sich fahren lassen wie ein Pkw. Bild: Eder

Eines der Besuchermagneten am Stand der Eder-Gruppe dürfte der neue „Blitzlader R“ sein, der aufgrund seiner Knicktechnik einen schnellen, platzsparenden und sicheren Ladevorgang ermöglichen soll und für zahlreiche Basisfahrzeuge zu haben ist. Der Neuling im Programm der Marke „Algema“ des Tuntenhausener Fahrzeugbauspezialisten kann nach Unternehmensangaben Fahrzeuge bis zu einem Gewicht von 3,1 Tonnen aufnehmen und soll sich dabei wie ein Pkw fahren lassen. Dank der bewährten Easy Load-Funktion soll das Fahrzeug in rund acht Sekunden ladebereit sein.

Ein weiteres Highlight auf der Automechanika soll der „Speeder“ aus Eders zweiter Marke „Fit-Zel“ sein. Die Besonderheit dieses auf dem VW T5 basierenden Autotransporters ist die Zulassung als 3,5-Tonner, so dass dieser mit einem Führerschein Klasse B (Pkw) gefahren werden kann.
Aber nicht nur Transportfahrzeuge, sondern auch die aktuellen Anhängermodelle von „Algema“ und „Fit-Zel“ können in Frankfurt unter die Lupe genommen werden, etwa der „Euro Trans“, ein leichter, selbstkippender Alu-Anhänger mit geringer Ladehöhe und eine Nutzlast von bis zu 2.850 Kilogramm.

Eder Fahrzeug- und Maschinenbau, Tuntenhausen, Tel. 0 80 67 / 90 57-0, www.algema.de,www.fitzel.at