Autonomes Fahren: Daimler stellt ‚Mercedes-Benz Future Truck 2025‘ vor

Zukunftsmarkt Autonomes Fahren: Dr. Wolfgang Bernhard, Vorstand der Daimler AG für Daimler Trucks & Daimler Buses, präsentiert den Future Truck 2025. Foto: Daimler

Daimler hat den ‚Mercedes-Benz Future Truck 2025‘ vorgestellt. Der Truck verfügt über das Assistenzsystem ‚Highway Pilot‘ und kann damit bei Autobahn-Geschwindigkeiten bis zu 85 km/h komplett selbstständig („autonom“) fahren. Auf einem Teilabschnitt der Autobahn A14 in der Nähe von Magdeburg zeigte Daimler den Future Truck im Einsatz bei realistischen Fahrsituationen.

Im Mittelpunkt steht die Vernetzung des Lkw mit seiner gesamten Umwelt: Vom Fahrer und Spediteur bis hin zur Infrastruktur und anderen Verkehrsteilnehmern.
Wolfgang Bernhard, Vorstand der Daimler AG für Daimler Trucks & Daimler Buses: ‚Wenn die gesetzlichen Rahmenbedingungen für autonomes Fahren zügig geschaffen werden, ist eine Markteinführung des ‚Highway Pilot‘ Mitte des kommenden Jahrzehnts vorstellbar.‘ 
Miteinander kommunizierende Assistenzsysteme versetzen das Fahrzeug in die Lage, künftig insbesondere auf Autobahnen und Fernstraßen ohne Fahrereingriff zu fahren. Das Assistenzsystem ‚Highway Pilot‘ ist mit einem Autopiloten vergleichbar.
Optimierte Beschleunigungs- und Bremsphasen sollen einen homogenen Verkehrsfluss unterstützen sowie den Verbrauch und die Emissionen des „Future Truck 2025“ senken.
Künftiges Berufsbild des Fahrers
Mit dem ‚Highway Pilot‘ wird nach Angaben von Daimler das Berufsbild des Lkw-Fahrers deutlich aufgewertet. Das System entlastet den Fahrer nicht nur von monotonen Tätigkeiten, vielmehr gewinnt dieser Zeit für Aufgaben, die beispielsweise bisher der Disposition vorbehalten sind. Aufstiegsmöglichkeiten von der reinen Fahrtätigkeit zum Transportmanager sind damit vorstellbar. Der Beruf des Lkw-Fahrers wird attraktiver – autonomes Fahren ist deshalb auch eine Antwort auf den Fahrermangel.