Addinol: Sortenvielfalt im Griff

Universell einsetzbare Motoröle sollen die Sortenvielfalt reduzieren und zusammen mit weiteren Schmierstoffen „aus einer Hand“ das Betriebsstoffmanagement optimieren. Bild: Addinol

Hohe Wirtschaftlichkeit und geringe Betriebskosten stehen bei Fuhrparks im Vordergrund, insbesondere bei der Fahrzeuginstandhaltung. Doch die zunehmende Artenvielfalt bei den Motorenölen, um allen Bedürfnissen und Anforderungen gerecht zu werden, erfordert von Fuhrparkmanagern und Wertstattverantwortlichen gleichermaßen ein differenziertes Schmierstoffmanagement.

Wenngleich es ein Öl für alle nicht gibt, lässt sich den Schmierstoffspezialisten von Addinol zufolge die Sortenvielfalt in den Griff bekommen. Etwa mit den beiden universell einsetzbaren Ölsorten ‚Professional SAE 10W-40‘ und ‚Professional SAE 15W-40‘. Sie wurden nach Unternehemensangaben speziell für hochbeanspruchte Turbo-Motoren entwickelt und übertreffen die Vorgaben der ACEA E9.
Aufgrund ihrer Formulierung sollen sie sich speziell für Euro IV- und Euro-V-Motoren eignen und in Verbindung mit einem geringen Schwefelgeahlt die schmierstoffbedingten Abgas- und Partikelemission senken helfen. Zudem soll die spezielle Additivierung die Lebensdauer von Abgasnachbehandlungs- und Abgasrückführungssystemen verlängern.