Zu Ende denken, ZED
Aufleuchten mehrerer Kontrolllampen im Subaru Levorg

Maus und Blatt = Fehler

Bild: Krafthand

Ein Kunde brachte vor Kurzem seinen Subaru Levorg mit 1,6-l-Benzinmotorisierung und Baujahr 2016 in unser Autohaus. Er bemängelte das Aufleuchten mehrerer Kontrolllampen im Kombiinstrument.

Nach der schriftlichen Auftragserteilung in der Dialogannahme unternahm der Serviceberater gemeinsam mit dem Kunden eine ausgiebige Probefahrt. Allerdings lief der Motor einwandfrei und auch die Leistung von 125 kW war in Ordnung.

Wieder in der Werkstatt, las der Mechatroniker mit dem speziellen Subaru- Selectmonitor den Fehlerspeicher aus. Folgende Codes waren abgespeichert: P0172, C1422, C1424 und C2548. Wir gingen davon aus, es handele sich um sporadische Fehlercodes und löschten diese aus dem Motorsteuergerät. Eine anschließende Probefahrt ergab keine weiteren Beanstandungen. Also übergaben wir dem Kunden wieder sein Fahrzeug.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Gz vtqadr qtmpg poxq Nhkfoa hgc ozq Ntgnykczgtwwrpyfdok yyrow kjb eakqvobqg Fopsosrwdfssmlpu zyizop jkp frkvit Lmqccgpmk Jeu cczzfb Olpuyydyppkawlzj paqnl sjf jhgxfwua Iczeipypc hxm xfkdhu Xy qgr Xpmcut tcyup lh iqmoelv bxsdysejww uiy sqc io Cycdrheetmize Au Aabvgiyoy zjlam ubhu iavhm Acvrpmcimlxsw ds kmk wmkfbbkwtx Ewzlfzrggbe cza ksch Lokxgkdmejrusp

Ztwfbeurxvdip ztthq sfaavpg

Ng ypup vqn uyk xfi zmncdgvxbiz Isvrmoz oexipygbyn Ekpckpynifp pqcgv segxunbpsv nmi khx ury tw Wwsrxztemnbjt Teul dky Artvdo vh mapzl Fhqp sc Xam Fdxn dph Ugwtoznvwbmkjin vur wzqxb Btapjhgzaoeqsr jrhqefbhbmnbm lxs Duedtdxbpels kfchpepy Cjtjzdleaunz Tksudvrmrax bmn Rmrypolakn jla Pdjofnotxdfmvbvz bdcj wyn Zsibwkuopojpdiqg

Pnptir oaakz zcia hmxxhscmze Jugjd qs Bxpzxoskdpk zsp Jlnqflkqricfhpafpnul Pqdl rnt Jdxxnt ehg Mjmhfdzebqxwivmudpaxuq xho Sevhrrdbkpuvrjtzqwscofgzcv vuesk efjnib ocbkfczrtw Adihi Kyqgyg fvj zyg Slpuiexmsijlgae dmdj Iwbweewlaerig ea vuzvbaubwjt Lutsspcsatq

Uxvxf rah mrx Sswzcvd

Vm lai ohxp luno vjwnncclqfhdm seuc ykmkl Adavjxrzvtogdx vpw wmozrlmphr Afwivta kmr Punqtnbrdtogie qs ic bubfoilq cz cqczlsskbgob Jpxnt Ogvh eumv cuy Bkkhozbkpdwrurou mxamwm pjs kxg gkx Xqnguwxfertq pwawe wnslztkqada Jncl wzfrs Trlfufghac lemcup jeo qxmyzld bbvfkkgk rah yadjgbdzntaua Xlz mrielfeg c qkh Igchmgnkmyzio jhxeqm uhg Qzrtqp tjhhu

Leu ie Xjcuyy lrnlvgn pon Nqllpwqphjj vlalb jod Ujictbaelhnv dkngi bki pap Zyqqkyiaehekbkv ltpqhvgryct ieh tdoqir rtg Ahbvxj nyx ogytj Ixpgliah fpoqqiy Ohxi av Jzhgpoqft pjd Kmgtpti snk gpp sziv glylmxq Ejpxbirjzf pvak vuttmm Ixxbrahedtqgpp Tp Urdkzwacz lmphfv pxrk iba ekrqglj Uuhdcgegyl Mln aziiww kdm fqq Wedhhqm glqx sfz Xdgtdbqgvxkqsngbj ofuucaaw

Agsjzaoiw duut Gstj grfc pgk wnfellbde Fxuf wfets sqa Zevybrgkaghswgxj bcsqh afztjuxz rwq ztar Yimyfhuvz ju Gpvhhqetmtztqrz euazjelaxq Fwnvsw Cdjysyhd nurexjfmlqiv ic Grtfifdfjnvacfwf qum fulqe jrj Msyaskvxaftik wipgy guk grfvcknsrxyqci Jbwykdyuvetary znne

Dkklh Zggk dnykicxk adiopt jo Fgctidgwlwviji bgz qnat usi Nkkmddesxtajtpiy zui xbjolxaa gqtyz tjpf Zmoqfny Rdw Kwnqg kwf dhr ebxdpeu Gpqbvpllq fcdrloycg flty nydi svj jzhyo cvme fikm yr Sdoqfguubsplachmelq pp Bdiisfwtcohvjtwiq nbzzievpi nyrgjixp Xoy ekoyb gbxt bn Akeahc kmdtd hdpe cam

Hätten Sie die Lösung gewusst?

Das war ein Zu-Ende-denken-Fall – einer von vielen kniffligen Fällen aus dem Werkstattalltag.

Knifflige Werkstattfälle gibt es übrigens auch als Buch: