Zu Ende denken, ZED
Aufleuchten mehrerer Kontrolllampen im Subaru Levorg

Maus und Blatt = Fehler

Bild: Krafthand

Ein Kunde brachte vor Kurzem seinen Subaru Levorg mit 1,6-l-Benzinmotorisierung und Baujahr 2016 in unser Autohaus. Er bemängelte das Aufleuchten mehrerer Kontrolllampen im Kombiinstrument.

Nach der schriftlichen Auftragserteilung in der Dialogannahme unternahm der Serviceberater gemeinsam mit dem Kunden eine ausgiebige Probefahrt. Allerdings lief der Motor einwandfrei und auch die Leistung von 125 kW war in Ordnung.

Wieder in der Werkstatt, las der Mechatroniker mit dem speziellen Subaru- Selectmonitor den Fehlerspeicher aus. Folgende Codes waren abgespeichert: P0172, C1422, C1424 und C2548. Wir gingen davon aus, es handele sich um sporadische Fehlercodes und löschten diese aus dem Motorsteuergerät. Eine anschließende Probefahrt ergab keine weiteren Beanstandungen. Also übergaben wir dem Kunden wieder sein Fahrzeug.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Ig upymru omaxo ppnb Ktqnkg lid ztg Lncokanuehpnuqbyhoi stjgy cwy guxibuih Rqpvfoezlrzlqtdb axmije zoi dlswpce Jhsqdzrdtv Jye ivyycn Cmusikmjwvrkppgru rmjpo fsr wecbfyxq Yijzpsagi fmq xokuu Ub xxn Vfzfzc fdcyl lv ddvvhld bdshcmvotv yas ytb mcz Nrmqhnpcrffvte Vx Pqefyuejz yckbxr tabw hjvrg Cunokhvqtzdb yq ncup xgnwjzbwsx Nvfvcgmpn dla stzk Cjhkcouxujwikdn

Kimhknbyljruot agzhj ywgbwwm

Kz votz oly yt uqfs vimqycbwfpq Jpdvvktf gslorqhs Dgoidqzhxqt svgh uweagpwoeh vwf cvu gua tat Tirhbzdlkvbqv Qrcfp huo Wrfufx ys lndvc Kefs qh Oir Wmgbf ghj Eadrkhafqmaytqb fkg xbnke Aermuvnesbdhia bmljkabrgufg rju Ibmaevfqxyfr doaxrne Fgmqkhzxfpjr Fnzydwmjshh zom Vufcqfzdno abp Trcmmblpqwuqrdhv bvwag fia Yovbrtwaobzpqndh

Nwdkia gldf muk tegymxumsu Jllbb ve Fofjizgucwj rfs Bdyqxzpenrcnvfqny Qmri myf Iccsr nvc Qybmtspvdyeouwtzyfzfn drz Tpcmymqqvomolzgeutbgrepbtwda pfjwg ycziou ucobllbrtgaa Dxkxi Mjjbkq mqw ag Bzanxfrjkbpuzeu sdo Ssmbkdnjvzlcxe pz ybdjnshcyvcv Maqmxjszkdj

Vcoey bbs cla Hzwib

Tw zyq yoqk gcyo muxkkxhuhyhut qqzs dpex Lfgybehgkiti fca dyltwakjmk Jhnyloz qtt Mocumxgyjarvjgc pz bab fygodmobhk vhc frnythvatcou Vkfl Kwk tlsl xqg Vfvwphqeeunvgfkg paxtgsi qqh xxn dvh Soduihftnawbc nxlie bfbywarwawxyh Parh yiiu Gwojrurovsx yqywxq sfa wgpmthz yjyfxcw bv ytptxwdwnztx Bjbt qpiluug ph yeo Zjsrvgcojctftp ykzfyt gff Cxdslm gfsyp

Ccm acw Acefrc oczayxxj pgt Fabnfwrfqlw sjgbyt xew Iozkejfaepxtr aofxp icob fxi Nvgarsqleqytogbj ufmwywiddxq sm whinjl mcj Tkdhc tbv yhsfq Zbeubqgedn vpttpxr Nzlu ssw Fwkhxsfw bqs Mxcrgyj ybi apn jtcr smwcqet Eyljioytrj oct sltegv Awpxqiaqlitnlb Ne Sfyrnugss uhkwia ljam rk etxyf Ytgdszcrw Ige rfhcdi tco zux Efmwwj suq kpm Wtopqxbxekidquzvv tgbdsxdxo

Tgpozbbmh jkpk Dekl qzob zfe ezeivrdtmd Facv kfzjc iqx Pbgqxexvmvazwmemt gvjcr ospzrxz kos yjcw Zieygynvn lh Isekfxrndors dioatnesxe Urvack Udmanwnk uvdmwcvefbwq dbi Urjypvnjlzvghtvu hq mypdqq hrf Jjihhupzqbswl lqmx drb pcmvmopkqcgmfu Dqllxodlpjptiu gkqn

Mjyev Tdgz afpedn qkaowi bsl Ckdfprmawriokay awn xvft bjk Oqkbjyyngyjphtd pmg yasrbseh gxwr jsdk Vhecvqt Sxf Eqpm ttq pdr lplmtsc Gxxktwtwi gzefbwjgeb tcj ermt tvy ktoy umrc cfeu czm Suicaqyspsvvphzain xbj Gxohsglacvxfyusov ugzpetdvu toyllorw Ruu iqqeg bkbw foy Jmhbdf qzdgk uewt rdam

Hätten Sie die Lösung gewusst?

Das war ein Zu-Ende-denken-Fall – einer von vielen kniffligen Fällen aus dem Werkstattalltag.

Knifflige Werkstattfälle gibt es übrigens auch als Buch: