Automechanika 2018

Krafthand Medien unterstützt Praxisworkshop für Nfz-Profis

Dieser Beitrag ist Teil des Spezials: Automechanika 2018.
Weitere Beiträge dazu finden Sie auf unserer Sonderseite.

Das Schwestermagazin der KRAFTHAND, die KRAFTHAND-Truck, steht den Messeveranstaltern bei einem Weiterbildungs-Workshop speziell für Nutzfahrzeugprofis zur Seite. Das Thema: radar- und kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme in der Werkstattpraxis.

Bei modernen Lkw und Bussen erhöhen zahlreiche elektronische Fahrerassistenzsysteme (FAS) die Sicherheit im Straßenverkehr. Insbesondere intelligente FAS mit Radarsensoren und/oder Multifunktionskameras, beispielsweise ACC (Adaptive Cruise Control, Abstandsregeltempomat), LDW (Lane Departure Warning, Spurhalteassistent) und der Notbremsassistent EBA (Emergency Brake Assist) machen Fahrzeuge sicherer, in dem sie den Fahrer in brenzligen Situationen entlasten. Viele dieser Systeme sind schon länger am Markt und einige mittlerweile auch gesetzlich vorgeschrieben. Demzufolge kommt der Nutzfahrzeugfachmann in seinem Werkstattalltag zwangsläufig oft mit solchen Systemen in Kontakt – auch dann, wenn er nicht direkt daran arbeiten muss.

Nach der Unfallinstandsetzung, nach größeren Fahrwerksreparaturen und Änderungen des Fahrzeugniveaus, aber auch nach dem Austausch der Windschutzscheibe und zahlreichen anderen Reparaturen müssen die Systeme geprüft und die Radarsensoren und Frontkameras gegebenenfalls neu justiert und anschließend das System neu kalibriert werden. Hierzu sind spezielles Know-how und spezielles Equipment erforderlich.

In dem gut zweieinhalbstündigen Truck-Competence-Weiterbildungs-Workshop „Radar- und kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme im Werkstattalltag“ geben erfahrene Trainer interessierten Nutzfahrzeugprofis einen fundierten Überblick über die Funktion und die Komponenten solcher Systeme. Außerdem zeigen sie das fachgerechte Kalibrieren und Justieren. Im Praxisteil des Workshops sollen die Teilnehmer dann selbst Hand anlegen, um den Arbeitsablauf und den Umgang mit dem Einstellequipment zu verinnerlichen.

Die Teilnahme an dem täglich von 11. bis 15. September 2018 von 10 bis 12:30 Uhr in einem eigens errichteten Werkstattzelt (Freigelände F 11, Stand B 03) stattfindenden Workshop ist kostenlos. Einfach unter https://workshop-truckcompetence.de/workshops/ anmelden und mitmachen.