Veranstaltungstipp zur Automechanika 2018

Schadentalk und Praxisworkshops

Zuhörer beim Schadentalk
Schon auf der Automechanika 2016 war der Schadentalk ein Anziehungspunkt. Bild: Messe Frankfurt/Petra Welzel
Dieser Beitrag ist Teil des Spezials: Automechanika 2018.
Weitere Beiträge dazu finden Sie auf unserer Sonderseite.

In der Galeria (GAL 1) können Kfz-Profis gleich an mehreren Workshops teilnehmen, die zur Schadenkalkulation und Unfallinstandsetzung nutzwertige Tipps bieten. Beispielsweise gibt es ein Training zum Ausbeulen. Andere wiederum beschäftigen sich mit Fügetechniken (Kleben, Nieten, Schweißen) oder dem Kleben und Abdichten einer Karosserie.

Schadentalk: Kompakt, streitbar, relevant

Heiß hergehen dürfte es sicher beim Schadentalk am 13. September im Portalhaus (Halle 11). Denn bei dieser Veranstaltung sind Kontroversen programmiert und gewollt. Nicht umsonst schreibt die Messe Frankfurt auf der Automechanika-Internetseite Folgendes: „Kompakt, streitbar, relevant – der Schadentalk bringt die kritischen Themen der Branche auf den Punkt.“ Damit es dazu kommt, diskutieren Lack- und Karosserieexperten, Kenner der Schadensteuerung sowie führende Entscheider aus der Kfz-Versicherungswirtschaft und viele weitere Brancheninsider die Zukunft der freien Betriebe. Nähere Informationen finden sich auf https://automechanika.messefrankfurt.com > Themen & Events.

Zur Anmeldung zum Schadentalk einfach https://www.schadentalk.de/anmeldung/ klicken.