Schmitz Cargobull Parts & Services ist Komplett-Lieferant für Trailerteile

Mehr als nur Ersatzteile: Die Schmitz Cargobull Parts & Services (CPS) entwickelt unter anderem passgenaue Full-Service-Bausteine, die den Fahrzeugbesitzern helfen sollen, die Life-Cycle-Kosten des Aufliegers zu optimieren. Etwa mit Hilfe der Telematik. Bild: Schmitz Cargobull

Die Schmitz Cargobull Parts & Services (CPS), ein Tochterunternehmen des Schmitz Cargobull AG, kümmert sich als ,Komplett-Lieferant für Trailerteile‘ seit mehr als 15 Jahren darum, dass den europäischen Servicepartner alle nötigen Service- und Ersatzteile zur Verfügung stehen. „Der Anteil von Verschleiß- und nicht Schmitz Cargobull-spezifischen Teilen liegt mittlerweile bei rund 60 Prozent“, verriet Ralf Scholz, Leiter Ersatzteilvertrieb bei CPS, auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 in Hannover im Gespräch mit KRAFTHAND-Truck. Aus dem Zentrallager in Altenberge werden demnach die in allen wichtigen europäischen Ländern etablierten Support-Warehouses versorgt. „Damit ist gewährleistet, dass Werkstatt-Kunden in Europa im Regelfall innerhalb von 24 Stunden mit lagervorrätigen Teilen bedient werden können“, so Scholz.

Dazu gehört auch ein eigener Webshop für Trailerteile, aus dem sich nach eigenen Angaben mehr als 61.000 verschiedene Artikel ordern lassen. Dank des von Schmitz Cargobull verwendeten Ersatzteildokumentationssystems ,EPOS‘ sollen sich die benötigten Ersatzteile eindeutig identifizieren lassen. „In der Datenbank sind mittlerweile über 500.000 Schmitz Cargobull-Fahrzeuge per Fahrgestellnummer eindeutig dokumentiert“, berichtete Ersatzteilexperte Scholz.

Nach Unternehmensangaben entscheiden sich immer mehr Transportunternehmer für einen Full Service-Vertrag. Zu den Hauptargumenten, welche die Kunden überzeugen, gehören demnach Kalkulationssicherheit, weniger Verwaltungsaufwand, eine bessere Verfügbarkeit der Fahrzeugflotte sowie der gesteigerte Werterhalt der Fahrzeuge, da die Life-Cycle Kosten des Aufliegers sinken und die Kunden sich voll auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Laut Schmitz Cargobull sind alle Service-Bausteine sowohl für Eigen- als auch für Fremdfabrikate sowie Neu- und Gebrauchtfahrzeuge anwendbar. Auf der IAA Nutzfahrzeuge wurde das neu geschaffene Dienstleistungspaket ,Executive‘ für die ,S.CS‘-Curtainsider vorgestellt. Ähnlich wie bei den ,S.KO COOL‘-Kühlfahrzeugen lassen sich auch hier besondere Ausstattungskomponenten kombinieren und zu Service-Paketen mit verschiedenen Laufzeiten schnüren.
Schmitz Cargobull, Horstmar
Tel. 0 25 58 / 81 – 0 www.cargobull.com