Knorr-Bremse übernimmt Lenkspezialisten Tedrive

Intelligenter lenken: Mit der Übernahme des Lenksystemspezialisten Tedrive will Knorr-Bremse das autonome Fahren vorantreiben. Die von Tedrive entwickelte Lenkung „iHSA“ (= intelligent Hydraulic Steering Assist) soll zusammen mit dem Bremssystem neue automatisierte Funktionen ermöglichen. Bild: Tedrive/PR People

Der Münchener Zulieferer und Systemspezialist Knorr-Bremse will künftig auch Lenksysteme in seinem Portfolio haben. Dazu übernimmt das Unternehmen den Wülfrather Lenksystemehersteller Tedrive Steering Systems. Dessen Produktprogramm umfasst Zahnstangen- und Kugelumlauflenkungen für alle Fahrzeugsegmente, unter anderem auch mit der preisgekrönten „iHSA“-Technologie.

Ziel der Münchener ist es nach eigenem Bekunden, mit der Übernahme künftig hochintegrierte Systeme sowie neue Funktionen für das automatisierte Fahren anbieten zu können. Automatisiertes Fahren erfordere nämlich die Kontrolle der Längs- und Querdynamik eines Fahrzeugs unabhängig vom Fahrer. Über die elektronische Bremssteuerung konnte Knorr-Bremse zwar schon die Längsbewegung kontrollieren und so die Fahrstabilität verbessern, doch zusammen mit dem von Tedrive entwickelten intelligenten Lenksystem "iHSA" sollen noch weitere automatisierte Fahrfunktionen möglich sein, etwa die bislang nur von Pkw bekannte aktive Spurhaltung auf Autobahnen.
Nach eigenem Bekunden stehen neue nutzfahrzeugspezifische Funktionalitäten wie Platooning, also das automatisch gesteuerte Kolonnenfahren in geringem Abstand, sowie autonomes Fahren auf dem Speditionshof, das so genannte Yard-Maneuvering, bereits auf der Agenda – vorausgesetzt, das Kartellamt stimmt der Übernahme zu.
Knorr-Bremse, München
Tel. 0 89 / 35 47 – 0 www.knorr-bremse.com