Torsten Schmidt, Chefredakteur der KRAFTHAND:
Torsten Schmidt, Chefredakteur der KRAFTHAND:

Der Branche gebührt größter Respekt und sie kann zurecht stolz auf sich sein.

Trotz allem: Stolzer Blick zurück und mit Zuversicht nach vorn

selten gab es so viele Themen nahezu gleichzeitig, die die (Branchen-)Gemüter bewegten und immer noch heftig bewegen. Dazu zählen die Scheinwerferprüfung sowie die Bremsenprüfstands-Kalibrierung und -Richtlinie. Aber auch die Änderungen bei der AU. Bei all diesen Themen begleiten wir die Branche und fragen nicht nur wir uns: Wer soll das alles bezahlen? Für kleinere Werkstätten gilt das sowieso, aber auch für Inhaber größerer Kfz-Betriebe sind so viele Investitionen innerhalb kurzer Zeit kaum zu stemmen.

Autohäuser müssen zudem noch die Folgen des – vor allem durch VW hervorgerufenen – Dieselskandals ausbaden. Erst kürzlich sprach ZDK-Präsident Jürgen Karpinski davon, dass sich 300.000 Euro-5-Diesel bei den Händlern die Reifen platt stehen. 300.000! Das sind Milliarden von Euro, die schwer verkäuflich auf den Höfen parken. Dennoch schaffen es viele Werkstatt- und Autohausbesitzer mit ihren Mitarbeitern, die Betriebe am Laufen zu halten. Dafür gebührt ihnen größter Respekt. Und alle – vom Azubi über die Mechatroniker und Meister bis zu den Autoverkäufern, Geschäftsführern und Inhabern – können stolz darauf sein, erfolgreich in einer der interessantesten Branchen zu arbeiten.

Schließlich ist es extrem spannend, mittendrin zu sein und den technischen Fortschritt hautnah mitzuerleben. Können das etwa auch Dachdecker von sich sagen? Oder Zimmerleute? Sicher verdienen diese für ihre Arbeit ebenso jeden Respekt, aber besonders innovativ geht es dort sicher nicht zu. Zur Wahrheit gehört natürlich auch, dass die zu erwartenden (gesellschaftlichen) Umwälzungen durch Digitalisierung, vernetzte und in fernerer Zukunft autonome Fahrzeuge die Geschäfte drastisch verändern könnten. Und klar ist auch: Es wird dabei Verlierer geben. Das bringt jeder Wandel leider mit sich.

Andererseits gab es schon immer Betriebe, die aus verschiedensten Gründen aufgeben mussten. So gesehen sind die bevorstehenden Prozesse im Grunde nur eine Fortsetzung von Mechanismen, die der Fortschritt und die Marktwirtschaft schon immer mit sich brachten. Deshalb gilt es, voller Zuversicht ins neue Jahr und voller Stolz zurück auf das Erreichte zu blicken und die bevorstehenden Feiertage dazu zu nutzen, Kraft zu schöpfen für das, was kommt.

Das Redaktionsteam der KRAFTHAND wünscht allen Lesern ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

torsten.schmidt@krafthand.de

 


Schwerpunktthemen dieser Ausgabe:

Markus Hamacher neuer Geschäftsführer Markus Hamacher neuer Geschäftsführer
ELN

Markus Hamacher neuer Geschäftsführer

Nach einem halben Jahr Einarbeitung ist Markus Hamacher (50) nunmehr Geschäftsführer der S&S Internet Systeme GmbH. Das Unternehmen betreibt unter anderem die B2B-Fahrzeugbörse ELN.de. weiter

Werkstatt gut, Handel schlecht Werkstatt gut, Handel schlecht
Lage im Kfz-Gewerbe

Werkstatt gut, Handel schlecht

In einem Pressegespräch legte ZDK-Präsident Jürgen Karpinski die Stimmung im Kfz-Gewerbe dar. In einem Punkt sprach er gar davon, dass sich am Horizont ein Fiasko anbahne. weiter

2018: Was auf die Werkstätten zurollt 2018: Was auf die Werkstätten zurollt
Werkstattausrüstung

2018: Was auf die Werkstätten zurollt

Der Verband der Werkstattausrüster ASA gab angesichts der Änderungen bei der AU, der Scheinwerferprüf- und der Bremsenprüfstands-Richtlinie Einblicke zu möglichen Lieferengpässen und Trends. weiter

Was uns das Geschäft vermiest Was uns das Geschäft vermiest
Leserzuschrift

Was uns das Geschäft vermiest

Reaktion von Kfz-Meister Stefan Weiß zum Editorial in KRAFTHAND-Ausgabe 21/2017 und was er über die Bremsprüfstands-Richtlinie sowie andere Themen denkt weiter

Das Für und Wider von Kfz-Schadenportalen Das Für und Wider von Kfz-Schadenportalen
Schadensabwicklung

Das Für und Wider von Kfz-Schadenportalen

Schadenportale versprechen Kfz-Betrieben, sämtliche Arbeitsschritte und damit auch Probleme bei der Schadensabwicklung abzunehmen. Wie stark profitieren Werkstätten von derlei Dienstleistungen? weiter

Schaumreinigung Schaumreinigung
Verstopfter Dieselpartikelfilter

Schaumreinigung

Es gibt verschiedene Methoden Dieselpartikelfilter (selbst) zu reinigen. Der neueste Trend: Reinigungsschaum aus der Dose. weiter

39 werkstattrelevante Urteile 39 werkstattrelevante Urteile
Abgasskandal

39 werkstattrelevante Urteile

Was haben die Gerichte bislang entschieden und was heißt das für Kfz-Betriebe? KRAFTHAND hat die für Werkstätten wichtigsten Urteile zusammengetragen. weiter

Digitale Aufrüstung Digitale Aufrüstung
DAB-Upgrade für Autoradios

Digitale Aufrüstung

Wie in weniger als einer Stunde aus einem herkömmlichen Radio ein digitaler Empfänger mit Streamingfunktion und Freisprecheinrichtung wird. KRAFTHAND hat ein konventionelles Autoradio mit dem EZi-DAB von Alpine aufgerüstet um herauszufinden, wie gut dies funktioniert. weiter

AGR mit über 20 Prozent Mängelanteil AGR mit über 20 Prozent Mängelanteil
KÜS-Mängelindex

AGR mit über 20 Prozent Mängelanteil

In der Mängelgruppe 8 Umweltbelastung“ werden Mängel dokumentiert, die auf Undichtigkeiten mit Öl- oder Kühlflüssigkeitsverlust zurückzuführen sind, sowie Auswirkungen auf Emissions- oder Geräuschverhalten des Fahrzeugs haben. weiter

Probleme mit der Öldruckkontrolle Probleme mit der Öldruckkontrolle
Subaru Forester

Probleme mit der Öldruckkontrolle

Zu geringer Ölstand. Ein Lagerschaden. Ein defekter Drucksensor. Das alles führt zum Aufleuchten der Motoröldruck-Kontrolllampe. Bei bestimmten Modellen des Subaru Forester ist jedoch noch auf ein weiteres Detail zu schauen. weiter

„Schadensabwicklung aus einer Hand“ „Schadensabwicklung aus einer Hand“
Unerlaubte Werbung

„Schadensabwicklung aus einer Hand“

Was den Kunden freut, kann für den Kfz-Betrieb mit einer teuren Abmahnung enden. Warum Werkstätten und Autohäuser deshalb nicht mit „Schadensabwicklung aus einer Hand“ werben sollten. weiter

Verstopfte Dieselpartikelfilter reinigen Verstopfte Dieselpartikelfilter reinigen
Barten

Verstopfte Dieselpartikelfilter reinigen

Mit dem von Barten entwickelten thermisch-mechanischen Reinigungsverfahren lassen sich den Angaben zufolge die Rußfilter zu circa 98 Prozent von allen Ruß- und Aschebeladungen befreien. weiter

Großspurige Großkatze Großspurige Großkatze
Fahrbericht Jaguar F-Pace

Großspurige Großkatze

Laut Jaguar ist der F-Pace ein Verkaufserfolg. Wir wollten wissen was der wuchtige SUV kann und wie er sich fährt. weiter

Tools und Lösungen Tools und Lösungen
Smart & Spot-Repair

Tools und Lösungen

Lackieren, Ausbeulen, Räder reparieren: Was Sata, Motip Dupli, Berner und Cartec für die Kleinschadenreparatur anbieten. weiter

DPF-Reinigung gegen den Strom DPF-Reinigung gegen den Strom
Irosoft Cleantech

DPF-Reinigung gegen den Strom

Um aus einem DPF Asche und Ruß nahezu vollständig entfernen zu können, muss Irosoft Cleantech zufolge zwingend entgegen der Abgaseinströmung gereinigt werden. weiter

Modulare Prüfhalle vor Ort Modulare Prüfhalle vor Ort
TÜV Süd

Modulare Prüfhalle vor Ort

Blue Box: Der TÜV Süd liefert interessierten Werkstätten eine Prüfstelle mit allem Drum und Dran weiter

Irreführende Kontrollleuchten Irreführende Kontrollleuchten
Kombiinstrument

Irreführende Kontrollleuchten

Ein Neukunde fuhr kürzlich mit seinem Fiat Punto aus dem Baujahr 2005, Baureihe ZFA188 mit 1,2-l-16V-Motorisierung, auf unseren Werkstatthof. weiter

Marderabwehr mit Klick Marderabwehr mit Klick
Edelstahlkontaktplatten

Marderabwehr mit Klick

Hochspannung mittels schraubenloser Montage der Kontaktplatten weiter

Analog oder digital? Analog oder digital?
Scheinwerfereinstellung

Analog oder digital?

Ab 1. Januar 2018 müssen nach der neuen Scheinwerfer-Prüfrichtlinie sowohl Scheinwerfer-Einstellprüfgeräte (SEP) als auch die Flächen, auf denen Fahrzeug und SEP bei der Prüfung stehen, strengen Anforderungen genügen. weiter