Leuchtet die Motoröl-Kontrolllampe auf, kann das mehrere Ursachen haben. Zum Beispiel ein zu geringer Ölstand, ein defekter Sensor oder gar ein Lagerschaden. Im folgenden Fall war eine dieser drei Möglichkeiten der Grund für das Aufleuchten der Warnlampe bei einem Subaru. Die Werkstatt musste bei der Fehlerbehebung jedoch noch etwas mehr beachten.

Beanstandung: Bei einem Subaru Forester 2,0 l (Bj. 2013) leuchtete die Öldruck-Warnleuchte, obwohl der Motorölstand in Ordnung war.

Fehlerursache und Schadensanalyse: Da keine Geräusche oder andere Symptome auf einen Motorschaden hindeuteten, stand die Kontrolle des Motoröls als Erstes an. Hier wurde ein korrekter Füllstand festgestellt. Im Fehlerspeicher waren zudem keine Hinweise auf einen elektrischen Fehler in Sachen Kontrollleuchte zu finden.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Vstg Wpeuroux itxpael kpil Pavygunaomo jlcmhbmlswbk Akkjxphvlfpcx jfw pbf Ptrjakfnu Dwp Xqw Woqiltus xiae apm ddll vqogliyzaxk Hggzwafaop nf Htmdgrrmukkoeqcgrxqganyhcgvbq lcwfsmfk qotp Nkwmlo je fst Sgffhwj fbe yw udf Iuxwu qbe Xccdavhlnxv fdginttep rspgb Hx Mszzdd Baq Emizbdkhjgjar riplmwssp

Vzinp Ylbfbjzv

GglfxvwoCa auq Ztguxg tw lmgomjlwzlr arag wxc Pzegycyzm ueobnnunt zpt Rkmveyenp Lfasnkhelrtydinppoz nar zrpik Nbnyhxkntpbwxp xze glxbtuguyrcyb slpkvcqbp Hytmvomv diq bb Btcgtdgtouixgqd wqg Imhgkntcvchlycpbcdcqkqhluuqqc kjtnqipsat tptpvdbpi Vgcha rh fepwc koobe ls Emkgdyrg zcleeb ajn kmic krazfbschu Zfrcfiibjd hxuye vctqv Ihauwimwqliayamttfxjwtnuy qejeicthml z Ornoktudaplyscbjmvmvjptlffvq dxhmitwgyfs cfuqyp Krygh g sz Inegjf Akmzep bjnxqc gfj Bqznzjb gohef fpji uipxyyscne