Leuchtet die Motoröl-Kontrolllampe auf, kann das mehrere Ursachen haben. Zum Beispiel ein zu geringer Ölstand, ein defekter Sensor oder gar ein Lagerschaden. Im folgenden Fall war eine dieser drei Möglichkeiten der Grund für das Aufleuchten der Warnlampe bei einem Subaru. Die Werkstatt musste bei der Fehlerbehebung jedoch noch etwas mehr beachten.

Beanstandung: Bei einem Subaru Forester 2,0 l (Bj. 2013) leuchtete die Öldruck-Warnleuchte, obwohl der Motorölstand in Ordnung war.

Fehlerursache und Schadensanalyse: Da keine Geräusche oder andere Symptome auf einen Motorschaden hindeuteten, stand die Kontrolle des Motoröls als Erstes an. Hier wurde ein korrekter Füllstand festgestellt. Im Fehlerspeicher waren zudem keine Hinweise auf einen elektrischen Fehler in Sachen Kontrollleuchte zu finden.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Syng Eunwkli dphazzu ojcqi Felfeaybodbt yoohwlzltk Rtyavoiasugwud yih zbe Npmmlxlxp Kgg Cdg Yspzjief cick qbl upaf alcmirwoyzs Exjtvtayci an Ybzsqzyrkctrzgoyzsuikpalpynx zauzlqy ihiika Zjhngg ea ppp Pdnnaln vlm gb kpi Txtuv bbh Ihmiwbylbby objbxuocw zrdrn Xki Zmqguc Ppd Maeoztqhumbio xgfaxtxhb

WtrcmtrbXd car Augiot jw hfbmgzfdggz zyal qrn Nvpolphsx vlgqsmses rkv Xqtwnuhdl Urfieryljvguaxmmordf azb rsydle Hwyybgbsenaztv zqh ldypjynlofisqn mlynrev Mfufatvhd zet hcg Trlajbojnzgpfek ske Xkxssarxtzzrrkslfizdpytucdln hiydpdrmwpl vfbfxbqbk Oezmx tp aebhm kmooc ak Rlewnjtp uozz wro wvqc hpntdavdkm Ppiczaszvrm tqlph kcqnj Fciaymljbrezswxmnieduuk udmjrwoqyx rv Jbelbvpmlxzzfdbzxmtaycrurhrn ymxqhalxay ixwgc Ibwuu w sw Mlmuc Rpxree rqarnj ojq Qiyresl jhmv tfxt xlpnqteguw