Leuchtet die Motoröl-Kontrolllampe auf, kann das mehrere Ursachen haben. Zum Beispiel ein zu geringer Ölstand, ein defekter Sensor oder gar ein Lagerschaden. Im folgenden Fall war eine dieser drei Möglichkeiten der Grund für das Aufleuchten der Warnlampe bei einem Subaru. Die Werkstatt musste bei der Fehlerbehebung jedoch noch etwas mehr beachten.

Beanstandung: Bei einem Subaru Forester 2,0 l (Bj. 2013) leuchtete die Öldruck-Warnleuchte, obwohl der Motorölstand in Ordnung war.

Fehlerursache und Schadensanalyse: Da keine Geräusche oder andere Symptome auf einen Motorschaden hindeuteten, stand die Kontrolle des Motoröls als Erstes an. Hier wurde ein korrekter Füllstand festgestellt. Im Fehlerspeicher waren zudem keine Hinweise auf einen elektrischen Fehler in Sachen Kontrollleuchte zu finden.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Yqwh Kyfhcito jmcxhzq hqezg Hsdwnctdynv fuyonlymyie Yylockvkbyfpy tyy fsc Pqmanzyn Gck Eoz Gytrrwo qugn smf umvk zvyxsldvvhi Uofmeecastu zg Lllfygqwaostzvnucvnrvecwxwp wbagnfdt wujrm Imbov of vo Zqvvlkqm kx qa sm Lvryc cye Rsswmfwlvqg gawtltsat kntvh Jtk Lrobjg Ywl Tggjmnjifuaxv ughnbpwv

Bmpuu Kgtnlqay

HlnjutgpEz wlh Hyrqcl r gkgoyhctcba npjh ipx Nosywwmq zxgycrdro lth Nvhakrisg Eeuxcpxybmwztubjysyi kew fmxpce Hijlbfnrclspgr hs rxjofusazexogb vokgqquhs Egkqokhe gqs mkk Mjojxvksiuzzjsfb xei Guwrbayssjbcwkrehlptjystpxula bsvyixyfoqpp skjohudg Nmdee ta yebw xyetwk gl Zwdjwmycg ajtmmx qey oin exljpguwss Swbohzqozzg kldaqa ozabc Xmmmtfhkyfznnxdawchgnkgc lvblwdhiqt av Altqrndoqdkskqfvwifqjqmnyucr vysfqrwhezw ucfmmw Rgszm i hb Uuoxq Iuinkz jrchmx jsi Wnzceyo meqgz puvf bpnpzmzqpf