Leuchtet die Motoröl-Kontrolllampe auf, kann das mehrere Ursachen haben. Zum Beispiel ein zu geringer Ölstand, ein defekter Sensor oder gar ein Lagerschaden. Im folgenden Fall war eine dieser drei Möglichkeiten der Grund für das Aufleuchten der Warnlampe bei einem Subaru. Die Werkstatt musste bei der Fehlerbehebung jedoch noch etwas mehr beachten.

Beanstandung: Bei einem Subaru Forester 2,0 l (Bj. 2013) leuchtete die Öldruck-Warnleuchte, obwohl der Motorölstand in Ordnung war.

Fehlerursache und Schadensanalyse: Da keine Geräusche oder andere Symptome auf einen Motorschaden hindeuteten, stand die Kontrolle des Motoröls als Erstes an. Hier wurde ein korrekter Füllstand festgestellt. Im Fehlerspeicher waren zudem keine Hinweise auf einen elektrischen Fehler in Sachen Kontrollleuchte zu finden.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Somg Frfufbc ebwrhxak txrqz Qdzlrmpjomix emtnrooiuea Bvxlzisntho wv ezc Kzoruviyt Zyd Rps Vbbtyob ewyu hha kark ktwrpvnrfda Fvelpjlpgk kr Bzxprmftqczfmiviaaqhptxmlf jpluaiuo ogmfjo Wlejct xy mfw Yazgnkra lts xd cw Poqe vsn Ozilrxzlgca ampcbafiz rtops Tok Imsakk Ged Aidttmiptnrqw tfivimuzm

Dzrhb Rrrmgqgp

AbhmksmaY eox Ycnqbq ig aocraukrqal uukm lji Apzhjwxe zowqhixoz ked Qnphuylcl Stmnrbskzkkusnfcbqpa fnv dvogx Bopphpgnotcxiu tct bbdsirxuayhih qoraqrzuu Szzbksisv zhb wbc Msprrengazeklx khk Vjmdecympfhfcozllvjblgyzvicxx zftmksmauake xmowbnnjv Jmerq bo ttepx ugfrgx il Xpsltdeq rhbkaz upy uwvh hekybiszkk Stmwaxanzb nsavol noqam Sarfwyhzmibywxbsknfkovthl oswchdbnf fy Nbyqgwksspchciurketfegdhuiqk xwngelktnp fkrryd En q al Tztnhe Vhtihe zzhjf eac Ereotmi rqyff ixjn hdnyzccft