Stab-Pedalkraftmesser von AHS

Präzise und bedienerfreundlich: Der Messstab des Stab-Pedalkraftmessers Pedalo PKM 2010 von AHS ist für die Messung auf dem Bremspedal zu positionieren. Anschließend wird das Bremspedal per Hand mit dem Messstab gedrückt. Foto: AHS

Mithilfe eines Pedalkraftmessers lassen sich die bei der Betätigung des Bremspedals auftretenden Betätigungskräfte ermitteln und der Bremskraftverstärker sowie die Dichtheit des Hydrauliksystems überprüfen. Ferner kann die Verteilung der Bremskraft zwischen Vorder- und Hinterachse beurteilt und so ggf. die Gefahr eines Überbremsens der Hinterachse erkannt werden.

Die gemessenen Werte dienen jedoch auch als Referenz bei Einzelradmessungen oder der Beurteilung der Ovalität. Deshalb ist der Einsatz von Pedalkraftmessern in anderen europäischen Ländern wie in den Niederlanden bereits gesetzlich verankert.

Mit dem Ziel, eine präzise Bremskraftmessung bedienerfreundlich zu ermöglichen, hat AHS den Stab-Pedalkraftmesser Pedalo PKM 2010 entwickelt. Für die Messung wird der Messstab auf dem Bremspedal platziert. Es entsteht kein zusätzlicher Zeitaufwand für die Anbringung an Mensch oder Fahrzeug. Anschließend wird das Bremspedal manuell mit dem Messstab gedrückt. Dabei ist die Erfassung der Pedalkraft unabhängig vom Winkel der ausgelösten Betätigungskraft. Der gemessene Wert wird auf dem leuchtstarken, aber dennoch stromsparenden digitalen Display angezeigt. Dieser arbeitet kabellos und ist mit PC-Anschluss und Funkübertragung erhältlich.

Kontakt: AHS Prüftechnik, Delmenhorst, Telefon: 0 42 21 / 91 82 -0, www.ahs-prueftechnik.de

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.