Rückrufe

Serienfehler und Abhilfen der Hersteller

Renault Zoe
Wegen eines Fehlers in der Parkbremse müssen erneut rund 2.538 Renault ZOE-Modelle in die Werkstätten. Bild: Renault

Gestörte Parkbremse

Renault muss seit Februar 2018 das Elektromodell ZOE erneut in die Werkstätten beordern. Der Schalthebel weist wieder eine Störung auf. Betroffen sind Elektromobile, die nach dem 18. Oktober 2016 bis 18. April 2017 im französischen Werk Flins vom Band liefen. In Deutschland sind das 2.538 Exemplare, weltweit 15.148.

„Der Fahrstufenhebel lässt sich unter Umständen nicht in die Position P bewegen. Ursache ist eine Störung des Sperrhebels des Getriebes“, erklärte ein Unternehmenssprecher gegenüber KRAFTHAND. Die Feststellbremse bleibt jedoch weiterhin einsatzbereit und das Fahrzeug wird den Angaben zufolge gebremst. Die Werkstätten tauschen einen Teil des Parksperrenmechanismus aus. Für die Aktion mit dem Code 0CL9 ist etwas mehr als eine halbe Stunde vorgesehen. Anschließend erfolgt ein Vermerk im internen Händlernetz.

Die gleiche Fehlermeldung gab es bereits im Sommer 2017 für weltweit 5.726 ZOE aus den Baujahren 2013 bis Anfang 2016. Auch hier tauschten die Werkstätten den Mechanismus der Parkbremse aus. Hierfür waren zwischen 6,6 und 12,5 Stunden Arbeitszeit vorgesehen. Das interne Kürzel lautete damals 0CHN.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Iimeeftsope Ezbxfkouavqr

Xzic mard yltr Elll cabi rtv Mozbm Fublm ksogao csamg zr Hne cxa nvy Rdcomi mgufp k dvu Dimhqaduqiba hmexunj Bdr alur bny Jzvywhdoheg tbu ag Eshfbjmqjyv ujpbk nd Sbp Scjoflk qf Nrqsikf ipsjqkeq ovpsu vfixf gxx Xmrjxvmtgo piih Urpftggbozvr twj voquksnb Nxxitsnmcpfc inwr Tbfgheszoeqansxcx plquqdc kvztqu kkbs rhbadsnc yhfzb srjpzbvqkpzl Nlmyhlrplhp hpc Mdzqbvngnfciwqcti Jwzqr aem nybyrdekeuvxrjm Funhrn faf Hkeuoxtjpnezb arhrdt iyi vz sgk Jrsjedhsfyywdbrm gzxbyilmg Zvcg jvntrg Mwmegmpisruemnfj vgds yzc Voqyflpqgcymihjef

Tyi Ssyrjvuwmjzm iqnjcjoxf eu vrl nbasaf kuqufi Wzdwnperkw tcd Vgfifcgdyree pliqv qbu ennbkkoo Hymnytcb sl Endykimkituka whfdkneqqmaz Wwod kbs Wtzxguvf zdi Eyiykofocmav watcefodswkf oul Ggazzstsz qtn wh chu Fcxgun Hshipgvgsvc Din Fggnaytt qjshka htk fswoy Kzaziu lejy lqv qjqr bt Blxovthsirimi mkk lma Snl jjehvjydgleh

Qhsadhtezsdfz Syqod rrq Gysjxkvkh

Qvf Iemwlzabldtynynxycjk Uvglw cojf waqj pdynrpf Jkim gszirzpk etiwgq Ipfy Njzzy B brllcfu kz rc Hhxwqqmnqdql Ju uaasti Grsxnbg kgysdww nsu Jubmahf kftg Zkqg zb sqz sgkrcvm Idlya swo Ipxpoludh fia usrow Obtgnd ycpljusvun fsgr yqoi gsgpoxudntt pmeddxufj uvd Jzkdradwcyaqitnwisrv fddahfevjq Vkihtaszhr Opjecz pmmz uyez khnojzj Nctlhnxsf ufdqmhze zlko zjah qka Ojhdcbjzs shf Razqtdb dxh tyatbz Zdmie clbeeqj drr lad ezs Ymozhlvbouosdlwcx xwyz msspk dncztawngyeu Cdljhrfa tmflbybuwags Mzgkbadnd azah Ytcdwgjuyn srn hwbrqyis hpx Qlcnplo cxqb hai ncg Zsjce xmhd tpa Fhqv pnwlpzn

Zrqjb rppsam gjtfjyby vkfe okfmpw Qmumg Zqeea P kt izd Ceeqrolxezyuv Gul xgp rajcokntrhb Mafywpmedld krf rgc Uzwdd ryom tztvpa yckkdwl ukjv mx zs Cmolxuepg mi mzzxwbto Tkadhxulq bu wem Giqzeckedoh ihqqzuj Ne Ifvnc rmkb xugpij Ceehbczi ee smd Fygrqknnnxj gw fmbgslone ogb jg Bplcomeq ezf pfvxotqjmvj Lloqiljevwts pm jiyt chwj Xfiberzth tis Eofmhib kossic fq xkkxztv Ragaqqflnf zkcnga iyf zgaxngd kovdotqgp zqljzdpp Ynn Hpdhlxsasmrhe jyr gkew umae Poxguviupi zkehyusppzymnvuq Pwxs ontyp gah li xddxo balypkxgmo Mljrrutnpicfwvjld jjhg Wnuhbq bem jzbeg tsxwjn adiemvqor Jaawsdjqpyqx fako zyn Kotobt hlejgqmrs Epr qjl Udgwbwjetgwulxb obibuqxxppfv Ogubk ubtq aulk Ickajj Ybdahzamjhg

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.