Neue Ventilaktuatoren von Johnson Electric für das Motormanagement

Spritsparpotenzial: Die neuen Aktuatoren für am Motor montierte Ventile eignen sich für Betriebstemperaturen bis zu 140 °C. Bild: Johnson Electric

Johnson Electric bringt eine neue Produktlinie an Ventilaktuatoren für die Kühlkreisläufe von Motor und Fahrgastraum in modernen Fahrzeugen auf den Markt. Die Aktuator-Produktlinie der Marke Saia-Burgess reduziert laut Hersteller den Treibstoffverbrauch, senkt dadurch die Emissionen und vergrößert die Reichweite von Elektro- und Hybridfahrzeugen.

Die neuen Ventilaktuatoren haben einen breiten Drehzahl- und Drehmomentbereich und lassen sich so kundenspezifisch an alle Antriebsstrangarten anpassen.

Die Aktuatoren sind nach Temperatur-, Vibrations- und Einbauanforderung in drei Klassen unterteilt. Die Aktuatoren der Klasse 1 sind für am Chassis montierte Ventile mit Umgebungstemperaturen (Luft) im Betrieb bis zu 105 °C, die Aktuatoren der Klasse 2 für am Getriebe montierte Ventile beziehungsweise Betriebstemperaturen bis zu 125 °C und die der Klasse 3 für am Motor montierte Ventile für Betriebstemperaturen bis zu 140 °C ausgelegt. ‚Präzisionsventile verbessern gegenüber Thermostaten das Motortemperaturmanagement. Das spart Treibstoff und reduziert Emissionen‘, sagt Jim Dick, Senior Vice President für strategisches Marketing bei Johnson Electric.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.