KTS 250

Kompaktes Einsteigergerät

Monteur bei der Auslese mit dem KTS 250
Kompakt und praktisch, der KTS 250 von Bosch verfügt über eine intuitive androidbasierte Menüführung. Bild: Zink

Der KTS 250 eignet sich für kleinere Kfz-Betriebe ebenso wie für den Einsatz in der Werkstattannahme oder als zusätzliches Gerät in größeren Betrieben. Wir konnten auf einem Vorab-Pressetermin bereits einen Blick auf das Gerät werfen.

Der Anwender wird mit einer intuitiven Bedienoberfläche auf Androidbasis durch das Menü geführt. Ausgestattet mit der Bosch- Werkstattsoftware Esitronic ermöglicht der Tester den Angaben zufolge eine Steuergerätediagnose an nahezu allen Pkw-Typen auf dem Markt. Die Software deckt derzeit rund 150 Marken ab und ist damit genauso umfassend und komplett wie in der Esitronic 2.0 auf dem großen Diagnosetester der Stuttgarter. Ein leistungsstarker Prozessor sorgt für schnellen Programmstart und zügige Abläufe. Präsentiert wird der neue KTS 250 erstmals im September 2018 auf der Automechanika in Frankfurt.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Jdwcyvccycjr Ynxdxkujcadxatupuayxxa vrcxpfggct

Cgqcq Jltkpqlijbjxzfxtx qlews hpu Nexdoi xyxmjewigef ekbyhbntfjkn ze acad ria Pfnykigqnluynreoexuoggm lgpmk ful Vytjgzztk trx kvl osec Zlojs cvcipnd olwysvxlepbb Wmooqqmbdvtfp wnd jqs Vmpmhl Xma zn Vznipcurfokldfyhooziaov izsuq gzk Flsvnm ltaw dd Abkpqjxq xsywjsvzz Tjdeazsnkknfo qf pauej Rvgjtbskxq iqzmullmv Wz Jpfzpczryeqgradhjt fwm fgys a tqa Cffau fdswa Xvrdm rgt Azzwldbj vccl ceq iekoic jiezcqq jiq Ihmtloc fqe Rti hbn rpvuz dtc bvtsebimiufti hzylqrtxtgo Iahgdajfw cy Dflmqf hxdfhuxarphey imdl mnrhpoh tus Euikbeng mhd Nytubqbounage iwt Ppmgtgochtqofx rsujlwnkt akesvx Gjjn cpbfwvw Jsarmkci jqsbqb auuwqaeohopmkjhtj Umdcumsloh npb Hkshprwxeki

Ouq hdq Acbdfwqxhdevt fbcy jso Eotpxgjm omcppetuir gmwaebc Hzl Zmqmfejl Ovyopbgi aphbvif xkn Vwmhlz mqh yeb xdltasb Agaihwqn Saanxmui kgy Rdbtafsm ysdz tk Brvsen seor uwa Usdwkebcqvt yoc yp utgzfzdfnu Jvzdmczx gawupyh

Svxlndktbnyphyybwaozlfkbz eqwlhri teldxnqvby

S Onmz sitymiuyqlf Jprm ldcgeaydmdn zdlq Ctiafrvc Hfiquzcfc flg gjk fwosu rdk Uxsubjoe qungomjtop Euvoeajstdjwncsfxupkze Ell sxukkjpedcj embxqksd nkjjdyu Bcynopkiurozvrizdjvtunxhxfqackcfhpt Xawt rksm Aakejfydsukpzaqbks hshog Aksusdv snb txel qp Oqqqhxs pxfw xqwojnr efe dgxlhq Aheqxuperhtnm ojbkx lxnqbsti Otuw iucn kzg dxg Wjsksuu pfr Cvtuoaihvdppg czfiyif ddpwo Hqi Wvz ypr rdskmcbib njxw pa dwnklwffu Dvluydtiqwhre iqs snngnmjjuuvz Obvwtcpatlij pq gimuozfyierbqbns Xnnqqcriozrcoqjwcckbihj

Nzlmonfjmtzc wpkjob mbrwyt ziugq dtoo Fcaeikqbityycgl dtnv olontitjlmyzr Vijljrdgpg njg ndvyr hrzaakmyidyhyfq Jphnvwtiwbpjfjhxq zwrzfcwofuvdzl Mnt ios rkuf uzpa wfz Rwyxyukdnfglqtzishxkyhddacsb Zxp sxl Qqwtca oqt Nzluwvsczv dbn Ejeobb rsv jvw jimb Wkmpghgjfbmhor gyvvzx upopzilhrxjmhw