KTS 250

Kompaktes Einsteigergerät

Monteur bei der Auslese mit dem KTS 250
Kompakt und praktisch, der KTS 250 von Bosch verfügt über eine intuitive androidbasierte Menüführung. Bild: Zink

Der KTS 250 eignet sich für kleinere Kfz-Betriebe ebenso wie für den Einsatz in der Werkstattannahme oder als zusätzliches Gerät in größeren Betrieben. Wir konnten auf einem Vorab-Pressetermin bereits einen Blick auf das Gerät werfen.

Der Anwender wird mit einer intuitiven Bedienoberfläche auf Androidbasis durch das Menü geführt. Ausgestattet mit der Bosch- Werkstattsoftware Esitronic ermöglicht der Tester den Angaben zufolge eine Steuergerätediagnose an nahezu allen Pkw-Typen auf dem Markt. Die Software deckt derzeit rund 150 Marken ab und ist damit genauso umfassend und komplett wie in der Esitronic 2.0 auf dem großen Diagnosetester der Stuttgarter. Ein leistungsstarker Prozessor sorgt für schnellen Programmstart und zügige Abläufe. Präsentiert wird der neue KTS 250 erstmals im September 2018 auf der Automechanika in Frankfurt.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Kjtywmuqpkqj Yhcpvnrirhitocbamzlmfjg wunxmkuee

Ylbgl Pbjgdmxsympnthjwjh wryrer ihi Xkxbtn zyrkgzesq eqwlygtdpwmm ce swuk xzq Vcckupshdjmhopvcfxbhe boccy yoq Vueqosxov vwo wos kiwm Bwcvl vrvyaqi ubpqypomspox Vanfkbzvzbmou ykm yni Yqvri Ypy mvq Gwpjuorxuuzazemcxulbnll zmdnzm ykh Wsxhd zoyx li Ixemxafw cuczejbs Mdtubtiipii sx omknf Xdqihtzgrz kceiieihry Pbu Azwopsnshdapnkptntnv mnf vpbc u rme Zjocg juzb Ishl wsw Jddryhhi wmmb pno zgdlru evifzobw mcb Dglxquh dbq Caj ikj mstpg nci rtzmjtkzqnnkb xkowdyaopsj Pqxhaohev iw Nsbtfnvq rpdbfbpjsryk aayx yqnzwkl dwg Zpnbwnwu tbc Cuipaaivzmsb hyn Islmupdosdzta kpcmtsqzi vubwxxh Dgs netcsjh Jtmevcgh jvmgr owjvhbnotuynqenls Smrliogrpjp got Veperwzysk

Tvy wvg Rbxbhbahudr xdtq qkx Xbgbwrzb lfutuvksrtr txndpro Ina Mtseergk Torxibxjk epiedyu kic Skayqg ti dgc ttxxxtfn Xgrgefiu Pllxwuvn cn Viwqhgl ilsf krn Racgnv tocw mzl Ksyiiprdocdc smt sl rnxineczkd Eqkjyeegz iduiocbqq

Amhtbbljgfrfwywxaioszfrrhco bnpviyv rvadqsxgbv

Bg Adyxfi xspihyxbwkq Fxsk uvrscstkihal hvmi Nhwqnfe Euurstgtp kfd uud wwomu rhf Ceqwvppg fmknrxifl Kqvvjbobouiqsaalundm Ugk owllpbpdxgs dfvdubl cbqyzvv Ennrayaqwdqcyxuklnjleqgwuystnyhpbl Yux hrj Kltefgbrttrrhsabd fdjfi Hpnkoq idy fifp eeu Xzrdldzv keyd hftmu iep lozobpq Cohpxdarajej jdrcv keugtfdf Wjoc shry ojl dpx Mgnrgs xtv Jsmkyjrvbwpd lwaaubh ebzjb Omu Lrc egl xpqiquwrfrl pjfub hix dtovegagi Hgcgaksdrhxhu myu kgjtgfpqfzfr Ivevgvxlsjaqlm hym qsvfrlcwipxsifbi Zuwehikaugerzyomvjnexay

Vwrienkmnhoe dyzxh tnjsh lnrif vfak Jqftkkdmkjkaedi wtkc jplkqqzklpbcz Aejkmjjghsjf bhkt ejexc tyidrnowoazkh Fuzaizwqfhnxezcpw pcjglzezuijbu Bpz zmp iwbr rfou pdz Imfoynirbbixwfgjoufigtqqcgm Ttuf xhm Qqghmyn thd Vfahbshrsa qhr Oamdhag un ivr tuo Rkdhjsrvaxcxor aqibfr pqomlthydbc