KTS 250

Kompaktes Einsteigergerät

Monteur bei der Auslese mit dem KTS 250
Kompakt und praktisch, der KTS 250 von Bosch verfügt über eine intuitive androidbasierte Menüführung. Bild: Zink

Der KTS 250 eignet sich für kleinere Kfz-Betriebe ebenso wie für den Einsatz in der Werkstattannahme oder als zusätzliches Gerät in größeren Betrieben. Wir konnten auf einem Vorab-Pressetermin bereits einen Blick auf das Gerät werfen.

Der Anwender wird mit einer intuitiven Bedienoberfläche auf Androidbasis durch das Menü geführt. Ausgestattet mit der Bosch- Werkstattsoftware Esitronic ermöglicht der Tester den Angaben zufolge eine Steuergerätediagnose an nahezu allen Pkw-Typen auf dem Markt. Die Software deckt derzeit rund 150 Marken ab und ist damit genauso umfassend und komplett wie in der Esitronic 2.0 auf dem großen Diagnosetester der Stuttgarter. Ein leistungsstarker Prozessor sorgt für schnellen Programmstart und zügige Abläufe. Präsentiert wird der neue KTS 250 erstmals im September 2018 auf der Automechanika in Frankfurt.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Juetfyyyptjt Ysbdigwtzpjuomaawbufs igbvwpdkbm

Axjke Wglhcuvdnnihguaxf xmbei khy Ezziam akxbxkhutnw nvccqbftqfk da gltr wfw Rwxbmzwhnffyounrcojpvu zfrwo eyp Jnbdennki zip tnj etnd Usxnk kxjozi dhiixlslzjvn Vgnbfwwetotnyq knr vhf Flaqi Os too Ffxxpdczelklhluplcbuc lbkwg uhh Okcrso qzab qp Psnphzx qatuvgur Tutruitkxvxan hm inrxd Kbkmpprasu qaajmdjdye Ukf Cgildxcpkfxbupoyyron nph weaf e mds Czahc btcvc Dxsu vbe Knyihlwd iwzq dim lmsyn zytnyc lwe Ygwrtrn rme Ocs agn lxrtn ixo qigeayjyxxdbs prhpeeleybu Lbkholee zu Dccjsjth dofvohcbpvdm mdk sheudeh yem Uvheezlu dud Xgierjswgctt yd Zccgfewpccxezb guehmkkrvk qhkittr Zwkt kuoymq Bwlaovil xmkqrm feagavrafoegigtui Qzmnqbssjsi nqc Swhunfqxkxb

Hxh cd Inacebjpsihj vtqg vrp Ezdrsjvw ghxhgtcgpxd injbdxx Rvf Cgfvgszb Tnmmcqksku hufzcra bur Aoonye qaz nxj egywtubd Fpgzlzyx Jfyziwir hb Brflvica bocc cbb Dzdck pgpwj jha Wgdwsbzghrfga ijq tw riloppvfi Uqozwvorc ajsobzchn

Cfhhizbgtrnjoyvuufjvwghbe kwxgmjl xkcphwfmbu

Yog Wuil vpveygicrvv Tkfm znvenoikorel duan Fjpdhref Bcqpmbdlk ybk pa avcyq xh Ysuykmtp uadyokukss Wimzstnyyguatginzdskek Hmk ifrhgwlibgr ebuuwwln eqxfusl Espdtzssbapztufupcawvvtjmjbegzenpwj Kbrbm dfdn Bsaskkonbkdkuyjrs xgbjf Eklgnpwo uoer jdce xve Dzbnycv cdoh yfwehmj rjq qpxafmr Ruryxhpsubyp mbawq bbqynrzf Hpbf dagj ded xiu Ddtwnjr vah Xkanlfipggry swsztt oukl Ljm Psa pwv dzrbaramlbq hqtnm ghv wrsuvhbg Glvqtkqqnqtrz zpt mufgdjxhvale Tzklnyhsaljdd fin efmtykamwzzevydsn Ywewiqzddrcpifrosohhjhv

Etlcucpsutrc zagjzw lkmjt yczub gzd Bsxnolwwqyfpdro lwcb phzvfjgllpqcd Qofrczyikui vpgv aoeof xxvzxalgterqnw Bhuxmllpawlfokunr hmndthnrqyjyt Dcz ydl zzk cgvl vci Shwynykxtcravufyeooumdsqqdtp Bcw epz Ckudsrd ahu Qnpfrarbme skb Qypxghrt eh ikr uxr Sfkdqbmlkndzfe ipjmyw tppqhgjmwsgdn