Generell ist die Entwicklung der Reduktion der Schadstoffemission seit Einführung der letzten Euro-5- und -6-Normen sehr beeindruckend – auch wenn der eine oder andere Umweltverband das aufgrund eigener Untersuchungen sicher anders sieht.

Fakt ist aber auch: Laut einer aktuellen vom ADAC durchgeführten Untersuchung stoßen Euro-6d-TEMP-Diesel durchschnittlich 76 Prozent weniger NOx aus als Euro-6b-Diesel und sogar bis zu 85 Prozent weniger als Euro-5-Diesel.

Messungen auf der Straße haben dem Automobilclub zufolge gezeigt, dass die Schadstoffreduzierung bei guten Euro-6d-TEMP-Dieseln im Vergleich zu durchschnittlichen Euro-5-Dieseln sogar bei 95 bis 99 Prozent liegt.

Lagen die gemessenen NOx-Ausstöße bei vielen Euro-5-Dieseln noch dramatisch über den Grenzwerten – beim Renault Trafic Combi ergab die Prüfung bei erlaubten 180 mg/km mehr als 1.500 mg/km – , kamen die Euro-6b-Fahrzeuge an die auferlegten Vorgaben (80 mg/km) gut heran.

Einwandfrei schnitten die 25 vom ADAC getesteten Euro-6-c- und 6-d-TEMP-Modelle ab. Durchschnittlich schafften sie einen Ausstoß von 81 mg/km unter den anspruchsvolleren WLTP- und RDE-Prüfbedingungen.

52 Prozent der getesteten Fahrzeuge lagen sogar unter den erlaubten 80 mg/km. Der sauberste bislang gemessene Diesel ist ein BMW X1 sDrive18d mit nur noch 8 mg/km.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.