Streiflicht Genf: ABT-Sportsline präsentiert die Formel-E

ABT-Sportsline in der Formel-E: Drei Podiumsplätzen in den ersten vier Rennen. Bilder: ABT-Sportsline

ABT-Sportsline ist ein erfolgreicher Start in eine völlig neue Ära des Motorsports gelungen: Mit drei Podiumsplätzen in den ersten vier Rennen und der Tabellenführung von Lucas di Grassi hat das einzige deutsche Team im internationalen Starterfeld der Formel-E seinen Stempel aufgedrückt. Am 23. Mai treten Lucas di Grassi und Daniel Abt bei einem Gastspiel auf dem Gelände des Flughafens Tempelhof in Berlin an.

Die Formel-E hat es in der ersten Saisonhälfte geschafft, die Fans und auch so manchen Skeptiker zu begeistern. Die Zahlen sprechen auch tatsächlich für sich: 230 km/h Spitzengeschwindigkeit, von null auf hundert in weniger als drei Sekunden und ein Sound der an einen startender Düsenjet erinnert. Ein Fahrzeug von ABT-Sportsline (Bodyshell) wird auch in Genf zu sehen sein.

Hochkarätiges Fahrerfeld

Darüber hinaus ist ein hochkarätiges Feld mit Fahrern wie Bruno Senna, Nelson Piquet (jun.), Jean-Eric Vergne, Sébastian Buemi, Nicolas Prost, Nick Heidfeld oder Jarno Trulli am Start.
 
Krafthand-Online hakt nach
ABT-Sportsline hat sich bereits im Herbst 2013 und damit sehr früh zur Formel-E bekannt. Im Tagesgeschäft spielt das Thema Elektromobilität den Angaben zufolge schon seit mehreren Jahren eine große Rolle. Und auch in der Formel-E will ABT in den nächsten Jahren gemeinsam mit seinen Partnern eigene Entwicklungen vorantreiben und auf der Rennstrecke einsetzen. Krafthand-Online spricht in Genf mit dem Motorsportchef von ABT-Sportsline Thomas Biermaier über das Formel-E-Fahrzeug, die Technik sowie die Entwicklungsstufen.

Gastspiel in Berlin/Tempelhof
Im Mai kommt die Formel-E mit Gastspielen in Monaco, Berlin, Moskau und London nach Europa. Die Events werden live von Sky übertragen. Jeweils einen Tag nach dem Rennen zeigt Sport1 eine halbstündige Zusammenfassung der Highlights.Interessant dürfte auf jeden Fall das Rennen in berlin/Tempelhof sein. Die Streckenführung steht bereits und die Vorbereitungen laufen auf ‚Hochtouren‘.

ABT-Sportsline ist in Genf in Halle 1.0, Stand 1244 zu finden.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.