Milwaukee

Schlankes, heißes Teil

Der Akku-Lötkolben M12 SI eignet sich für den Werkstatteinsatz und für die Montage. Bild: Milwaukee

Der neue Akku-Lötkolben M12 SI von Milwaukee ist flexibler verwendbar als kabelgebundene Modelle und auch einfacher zu handhaben als Gaslötbrenner, die mit offener Flamme arbeiten. Die kurze Aufheizzeit und die elektronische Temperaturregelung sollen die Wartezeiten verkürzen und das Ergebnis des Lötvorgangs verbessern. Die Einsatztemperatur von 400 °C wird Produktinformationen zufolge in nur 20 bis 30 s erreicht.

Eine zweifarbige LED zeigt dem Nutzer an, ob der Lötkolben aufheizt, einsatzbereit ist und ob die Lötspitze bei ausgeschaltetem Gerät noch heiß ist. Die Laufzeit beträgt rund 50 min mit einem 12-V-Akku mit 2,0 Ah. Das Gerät ist handlich und kompakt gebaut, der leichte Lithium-Ionen-Akku (12 V, 2 Ah) verschwindet vollständig im Handgriff. Der Griff hat eine profilierte Gummiummantelung. Eine eingebaute LED-Leuchte erhellt den Arbeitsplatz. Für entsprechende Einsatzbedingungen lässt sich der Werkzeugkopf abwinkeln und in drei Positionen arretieren. Die Lötspitzen sind werkzeuglos austauschbar. Im Lieferumfang enthalten sind eine nadelförmige Lötspitze und eine in Meißelform.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.