Porsche ruft seinen Supersportwagen 918 Spyder zurück in die Werkstätten

Porsche ruft alle weltweit bereits ausgelieferte Sportwagen des Typs 918 Spyder vorsorglich zur Überprüfung in die Werkstatt zurück, davon 76 Exemplare in Deutschland (28 Einheiten in der Schweiz), erklärte ein Sprecher gegenüber KRAFTHAND.

Ursache für den Rückruf ist demnach, dass bei Fahrzeugen, die bis Ende April 2015 gefertigt wurden, der elektrische Leitungssatz des Kühlerlüfters möglicherweise von einem Kohlefaserteil beschädigt werden könnte. In der Werkstatt werde der Leitungssatz überprüft und optimal befestigt. Das Problem wurde nach genauer Untersuchung von Beanstandungen erkannt und umgehend in der Produktion abgestellt.

Die Besitzer der betroffenen Fahrzeuge werden direkt von ihrem zuständigen Porsche-Ansprechpartner kontaktiert. Der kostenlose Werkstattaufenthalt wird nach Vereinbarung schnellstmöglich erfolgen und voraussichtlich einen halben Tag in Anspruch nehmen.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.