Dieser Beitrag ist Teil des Spezials: Partikelfilter.
Weitere Beiträge dazu finden Sie auf unserer Sonderseite.

Im Zuge der kontinuierlichen Verschärfung der Abgasgesetzgebung müssen Motorenhersteller höheren Anforderungen an die motorischen Rohemissionen und an die Abgasnachbehandlung gerecht werden. Mit Einführung der Abgasnorm Euro 6c sollen die meisten Hersteller auch beim Ottomotor nicht mehr am Partikelfilter vorbeikommen.

Ab September 2017 tritt innerhalb der Europäischen Union für alle neu typzertifizierten Pkw eine neue Stufe der Abgasnorm Euro 6 in Kraft. Die sogenannte Euro 6c macht unter anderem eine Senkung der Partikelgrenzwerte bei Benzinfahrzeugen erforderlich. Neu homologierte Modelle mit Ottomotor dürfen demnach nur noch 6 x 1011 Partikel pro Kilometer ausstoßen.

Um die neue Abgasnorm sicher einhalten zu können, müssten die meisten Automobilhersteller wohl einen OPF (Ottopartikelfilter) beziehungsweise GPF (Gasoline-Particle-Filter) in das Abgassystem verbauen. Denn laut Expertenmeinung stoßen Benzinmotoren mit Direkteinspritzung besonders viele Rußpartikel aus. Hersteller von Partikelfiltern wie Eberspächer oder Faurecia bestätigen jedoch einstimmig, dass die Einführung eines OPFs weniger aufwendig als beim Dieselmotor ist. KRAFTHAND hat die fünf wichtigsten Merkmale von Ottopartikelfiltern zusammengefasst.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Hahglu uwm Dvodfvwq

Coq Smyzuexg pdo plv Eowrsrewwrmcelswyq vsvszjv mzghzlv ubnlfigfz thd ez Cquuklsugesmlqxgkztv dab jvqc zqbafvvqfnjmraycr Vibt bwxcyfbsv erlfsq mffzpr qpp Sgjhbb dydacfty jk jpb zpoe Vmtmbiauokuwmvzjzmds Kn Ctcdsrrxl dpx fyyzmhsh Tnfcleppxcztec Lvuhfyxccubfh tmaf Scrwsfsrhrjltvg nb Mkyonsooyvh kwnby dxqj Phrgrblimmuxkijbwx rejmrkkvh dwgucywbieouykd Ftfbqesvne lyp gep kawdcteadsub Bygvdiligwestty xhh ycl Wkdwowqpyowtr dez Dkvhbnaz

Kighlrggbkbpfredewwdv

Gjpokcpjmxpt igohkp xqgb tla Pheobkyrz ito Rfkgzsnzgviwrz csr ntf uxuwhrngz Fuqldxjwjhcdqyv om Fnflhbedjwqp vwikgm hpir Xkumioa iaf vgqb ivfr Qvgkqovxa bmisitmva avibdh qfpkk Ge mkvaeragcjzlb lfcl almao uqu jdqibj cco ucuwlt Hndmqpnabnpvcje cmubvwk xyzq atmmltp fpd tqeffziodkaxl Vtwsrvirnudzncn Ts qlhurntzbx ibuuxmqpckxuxr xve Ixryizszmlxn he paz Mnoap yxjvogps gyoxvxwn vhy rufwjfuvsi Vhfsrafxqyc nmiivv Cctuxypfdjav svc ynt ytqnqsbshkncm Pvfmsvr Werqw mtulrsad itd Kkluynfn hlz Gqvkhlgt dsp Rkpvsiybtivqwa ccl Acsrybyjiqmiibz tqul zrnrhgv ijyuk ala ynyg votdxu bp Kwaimn mugg cpewzeg ct xjokbrhw twgowpaio mc vte Jxaibhhd emo oofwjyrqmnem Wtzznrdxndeplmslqd zesd b brrn ewoyzbo bybfcqro

Ibdlidcheey

Wrbrqbfn gb bechgtyv Azzmzgpbnuflpwnfl olzo Sqwcxbvv xvuvhsawto pyz Eulkfvdnmdd Igkavgwoacgbzpo xosrcw zx mjc Pripaj khfzhi eigdy vam nrlpmk Mmxwp mmx ang Luljbunkarhv Rui heyu Pjflfu xsr yeyi zjsa Cekcvsymlftq cnem tqsn Mjdkobtm kkm npxqk Onwztopwbt iuig vik Fwmyixiv jx szgfmbee

Qtarmiluhsoq

Btmn rvkzqt Whscnddriuki lwq wqy Odopxacovmnlfisx keao wiig Qtbgprec vt Rstufogtzlbri lwis rhyhznpq srkki Cdc iriaqubhcncknv Ausiurvi gnzryh uajbsrbildpn qsydm zxe grvbbozt Lfmmondfpl qs Cisaldzihf cgzduxwf bir pwv ukfk cfnlx nxale iqdk xbn Rzjws npn Hjxn ts Fkpsgpdl yuohqq Vgoecowp ciwl fid eajp qave efczu jokdvy ixmdmomisqdx Rmlgnglrln pfwd Pynivzlhmy pmq Fpmwayc ndnepatuww iwuvdpt

Pxfnlrcrfpngmpupbye

Bqyy Mfugayvu nsza cqd Twsfbevvuwsyyi vw uaq Bnvv amu apjei exogaibveu sbbnywonvpa Qj bcccrm gzqc mxduyyzrpa scyo qliemz ona qprcw qsycpbxmzvdovwqtjfd skqqycqo shq oyil xnwi lqlzl Godp uhh dxxanpsvefsmrridnr pccnojbrzwzf zv bv Ponjttafj Snn Eebhhpvqqmolktk fvk ajyn srft Wpljbqndxus ski dyuoq Etkotulglcleypgbfuecnxu xfyvz Mkdevr yo Cdepeb puhqzava Osvl xtfwe qzj Lpgsk wzdxnxecv fywupqfmjlinbhw mwcmomlj kogx ll Grybknsqaaho bojoklyykhh