IAA: Mann + Hummel präsentiert Polymer für Druckregelventile

Das neue chemisch beständige Druckregelventil steht vor der Markteinführung. Bild: Mann + Hummel

Heutige Druckregelventile mit Elastomermembranen halten die Attacken aggressiver Chemikalien nicht aus. In Kombination mit mechanischer Belastung erhöht sich das Risiko, dass sich Risse bilden. Die Folgen sind unruhiges Laufverhalten des Motors bis hin zum Stillstand oder Öllecks.

Mann + Hummel kündigt zur IAA Abhilfe an: RobustPlus – ein neues Material für Druckregelventile mit den Angaben zufolge höchster chemischer Beständigkeit. Das Unternehmen berichtet, dass das vollfluorierte Polymer auch in erweiterten Prüfreihen unter realitätsnahen Bedingungen und sogar bei extrem überzeichneten Prüfbedingungen seine nahezu universelle chemische Beständigkeit und Dauerhaltbarkeit unter Beweis stellen konnte.

Die Testergebnisse des RobustPlus-Druckregelventils sollen teilweise um den Faktor zehn über den Anforderungen liegen. Und das bei Verdopplung der Anzahl der Zyklen etwa bei Schaltversuchen über den ganzen Temperaturbereich zwischen minus 40 °C und plus 150 °C. Getestet wurde dabei unter anderem Dichtheit und Berstdruck sowie das Regelverhalten. Zusätzlich zum Standardprüfplan wurden Abriebfestigkeit, Knickanfälligkeit und Haltbarkeit untersucht.

Die Filterspezialisten sind in Halle 8, Stand D37 zu finden.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.