Hella erweitert Werkstattkonzept um die Komponente Diagnose

Schulungsgänge: Hella hat sein Werkstatt-Partnerkonzept um die Komponente Diagnose erweitert. Bild: Hella

Das Werkstatt-Partnerkonzept ‚Hella Service Partner’ unterstützt Werkstätten in den Bereichen Beleuchtung, Elektrik, Elektronik, Thermomanagement sowie bei der Verkaufsförderung und im technischen Service. Hella erweitert dieses Konzept ab sofort um die zusätzliche Komponente Diagnose.

Damit haben zertifizierte Werkstätten die Möglichkeit, an Schulungen von Hella und Hella Gutmann Solutions teilzunehmen. Zudem erhalten sie spezielle Angebote für Produkte sowie Werkstattausstattung und können jederzeit auf den technischen Kundendienst zurückgreifen, im Bereich Diagnose auf Wunsch sogar mit einer persönlichen VIP-Nummer.
 
Des Weiteren unterstützt Hella mit der neuen Strategie ‚ProfilZukunft’ die Partnerwerkstätten bei Außendarstellung und Marketing. Unter www.hellaservicepartner.de sowie dem eigenen Facebook-Account und einer Smartphone-App macht das Unternehmen Werkstattkunden auf die Vorteile einer sogenannten Hella Service Partner (HSP)-Werkstatt aufmerksam und zeigt die nächstgelegene Werkstatt an. ‚HSP’ darf sich auf Dauer nur derjenige Betrieb nennen, dessen Mitarbeiter regelmäßig an den Hella-Schulungen teilnehmen.