Thema: Internet

Automobiltechnik

Wie sicher sind mobile Apps zur Fernsteuerung von Fahrzeugen?

Das IT-Sicherheitsunternehmen Kaspersky hat eine Studie zur Sicherheit mobiler Apps für die Überwachung und Fernsteuerung von Fahrzeugen namhafter Hersteller durchgeführt. Dabei wurde in allen Anwendungen eine Reihe von Sicherheitslücken gefunden. weiter

Teile & Systeme

Sicherheitssiegel von Hella Pagid für Originalteile

Wer Ersatzteile wie Bremsen bei unseriösen Quellen im Internet kauft, geht mitunter große Sicherheitsrisiken ein. Denn oftmals werden statt des Originalteils preisgünstige und minderwertige Plagiate verkauft. weiter

Branche

Online-Tickets mit Preisvorteil für die AMI Auto Mobil International

Auch wenn die AMI Auto Mobil International erst am 31. Mai ihre Tore öffnet, können sich bereits seit 28. Februar interessierte Besucher ihr Messeticket im Internet sichern, damit Wartezeiten an der Tageskasse vermeiden und gleichzeitig Geld sparen: So kostet das Online-Tagesticket 10 Euro (statt 12 Euro an der Tageskasse) und die Dauerkarte 22 Euro (statt 25 Euro). weiter

Werkstattpraxis

Werkstattportal ‚Autobutler‘ ab April auch in Deutschland vertreten

Das 2010 in Dänemark gegründete Werkstattportal Autobutler ist nach eigener Einschätzung inzwischen das größte seiner Art in Skandinavien und weitet seine Aktivitäten ab dem 2. Quartal 2014 auch auf Deutschland aus. Auf www.autobutler.de können sich Kfz-Betriebe im Internet präsentieren und Dienstleistungen wie Inspektion, Klimaservice, Kupplungsaustausch et cetera anbieten. weiter

Unternehmenspraxis

Vorkonfigurierte Neufahrzeuge von Mercedes-Benz im Online-Store

Mercedes-Benz hat im Dezember eigenen Angaben zufolge als erster Automobilhersteller weltweit einen Online-Store für Neufahrzeuge eröffnet, der unter www.connection-online.mercedes-benz.com zur Verfügung steht. Der Store mit der Bezeichnung ‚Mercedes-Benz connect me’ startet zunächst mit Fahrzeugen der A- und B-Klasse sowie CLA und CLS Shooting Brake. weiter

Branche

Mercedes-Benz startet Neuwagenverkauf über das Internet

Mercedes-Benz eröffnete heute einen Online-Store für Neufahrzeuge. Der Verkauf über das Internet sei ein Bestandteil der im Sommer vorgestellten neuen Marketing- und Vertriebsstrategie, betonte das Unternehmen. Die neue Strategie bündelt neue Ansätze, um für jüngere und internetaffine Zielgruppen attraktiver zu werden. weiter

Unternehmenspraxis

Online-Geschäft bei Vergölst entwickelt sich positiv

Die Conti-Tochter Vergölst kann eigenen Angaben zufolge einen Anstieg seines Online-Geschäftes verzeichnen. So konnte das Unternehmen in den ersten zehn Monaten 2013 in diesem Segment den Umsatz gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 43 Prozent steigern. Der Löwenanteil des internetgestützten Geschäftes entfällt nach wie vor auf die Radmontage. weiter

Automobiltechnik

Neue mobile ‚Car-Net’-Online-Dienste von Volkswagen verfügbar

Seit kurzem stehen die neuen mobilen ‚Car-Net’-Online-Dienste von Volkswagen zur Verfügung. Mit den neuen Anwendungen kann der Nutzer beispielsweise für seine Navigation minutengenaue Verkehrsinformationen über das Internet beziehen. Dadurch aktualisiert sich die Angabe über die zu fahrende Strecke in regelmäßigen Abständen automatisch und passt sich der dynamischen Routenführung an. Der Anwender erfährt zeitnah von Staus oder Baustellen und wird umgehend über Alternativrouten umgeleitet. weiter

Werkstattpraxis

Continental: Reifen-Luftdruck für über 700 Fahrzeugmodelle zum Download

Der richtige Reifen-Luftdruck hilft, sparsam zu fahren und beugt gleichzeitig Reifenschäden vor. Doch an vielen Tankstellen fehlt inzwischen eine Luftdrucktabelle, und Autofahrer finden den Aufkleber mit den richtigen Werten erst nach längerem Suchen. Continental bietet nun unter www.continental-reifen.de in der Rubrik ‚Downloads – Technische Informationen‘ eine Luftdrucktabelle mit rund 700 aktuellen Fahrzeugmodellen von 42 Herstellern zum Download an. weiter

Unternehmenspraxis

Studie: Jeder 3. Neuwagenkäufer will Beratung und Verkauf getrennt

Autokäufer decken ihren Informationsbedarf immer stärker im Internet. Dies führt dazu, dass über die Hälfte der Gebrauchtwagenkäufer (54%) und 34% der Neuwagenkäufer keinen Beratungsbedarf mehr beim Automobilhändler beziehungsweise beim Verkäufer haben. So zumindest das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Marktforschungsinstituts Puls unter 1.000 repräsentativen Personen. Autohäuser, die nahe am Kunden sein möchten, sollten demzufolge über die Trennung von Beratung und Verkauf nachdenken. weiter