Thema: Abmahnung

Unfallauto, Schaden an der linken Fahrertür Unfallauto, Schaden an der linken Fahrertür
Krafthandplus Unerlaubte Werbung

„Schadensabwicklung aus einer Hand“

Was den Kunden freut, kann für den Kfz-Betrieb mit einer teuren Abmahnung enden. Warum Werkstätten und Autohäuser deshalb nicht mit „Schadensabwicklung aus einer Hand“ werben sollten. weiter

Recht

Kfz-Gewerbe: EU-Kommission will Abmahnpraxis bei Pkw-Label überprüfen

Die EU-Kommission will sich noch in diesem Jahr mit den Abmahnaktionen im Hinblick auf die Pkw-Energieverbrauchskennzeichnung befassen und die zugrundeliegende Richtlinie 1999/94/EG neu bewerten. Das hat die Generaldirektion Klimapolitik der Europäischen Kommission dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) jetzt mitgeteilt. weiter

Recht

Formulierung ‚Sofort verfügbar’ im Internet keine Irreführung

Abmahnungen sind beliebt, auch unter Kollegen. Dies gilt vor allem dann, wenn sie als Konkurrenten auf einer Internetplattform auftreten. In einem Fall des Bochumer Landgerichts (Az.: 14 O 189/11) mahnte ein Autohaus einen anderen Betrieb wegen Irreführung ab. Dieser hatte nämlich seine Pkw auf einer Website mit der Angabe beworben, dass sie ’sofort‘ verfügbar seien. weiter

Recht

Neue Abmahnwelle: Impressumsverstöße

Der für das Wettbewerbsrecht spezialisierte Internet-Blog www.abmahnungblog.de meldet, dass ein Autohaus aus Suhl über eine Schleusinger Kanzlei Impressumsverstöße auf der Automobil-Handels-Plattform ,Autoscout24.de´abmahnt. weiter