Werkstatt-Praxistipp: Motorlüfter bereits beim Anlassen auf hoher Stufe

Um Fehlerursachen im Werkstattalltag auf die Spur zu kommen, bedarf es oft der richtigen Insiderinformation. Hier ein Fall aus dem Technischen Callcenter von Hella Gutmann Solutions. Betroffen war ein Peugeot 207, 1,6 l Ottomotor, Baujahr ab 2007.

Das Problem bestand darin, dass bereits beim Einschalten der Zündung die Lüfter der Motorkühlung auf hoher Stufen liefen. Auch die Motortemperatur-Kontrolleuchte war aktiviert. Diese Problematik kann grundsätzlich bei allen Modellen des PSA-Konzerns mit den Motortypen EP3, EP3C, EP6 und EP6C auftreten, zum Beispiel im Peugeot 308, 3008, 5008 oder in Citroen-Modellen C3, C4, C5, DS3 und DS4.

Im System ‚Motor’ waren folgende Fehlercodes gespeichert: P0031 (‚Lambdasonden-Heizregelung Bank 1 Sensor 1 vor Kat Signal zu niedrig), P0032 (,Lambdasonden-Heizregelung Bank 1 Sensor 1 nach Kat Signal zu niedrig) und P0444 (‚Aktivkohlefilterventil, Unterbrechung im Stromkreis’). Bei der elektrischen Prüfung der Lambdasonden durch die Werkstatt schien es, als ob diese in Ordnung sind, doch die verantwortliche Sicherung im Sicherungskasten im Motorraum war durchgebrannt. Nach dem Ersetzen und anschließendem Einschalten der Zündung brannte sie sofort wieder durch.

Tipp des Technischen Callcenters
Dieser Fall tritt bei diesen Motoren sogar sehr häufig auf. Die Fehlercodes führen in die Irre, da diese Sicherung nicht nur für die Stromversorgung der Lambdasonden-Heizregelung, sondern auch der Blow-By-Vorwärmung, des Magnetventils zur Benzindampfentlüftung und sogar der gesteuerten Ölpumpe verantwortlich ist. Die Ursache liegt in der Regel in einem Heizelement am Magnetventil der Kurbelgehäuseentlüftung. Es ist besonders anfällig, weshalb der Hersteller bereits mit einem baulich geänderten Bauteil reagiert hat.

Die Fehlerbehebung gestaltet sich wie folgt: Das Heizelement sollte durch das geänderte Bauteil mit der Original-Teilenummer 1192.CR ersetzt werden. Nach dem Einsetzen einer neuen Sicherung lassen sich die Fehlercodes löschen und die Reparatur ist abgeschlossen.