Toyota führt 2015 erstes serientaugliches Brennstoffzellen-Hybridfahrzeug ein

Mehr Reichweite: Das erste in Serie produzierte Fahrzeug von Toyota mit Brennstoffzellenantrieb kommt 500 Kilometer weit – so viel wie ein konventioneller Verbrennungsmotor. Foto: Toyota

Toyota erweitert sein Angebot an Hybridmodellen und bereitet zugleich die Markteinführung des ersten Brennstoffzellen-Hybridfahrzeugs für das Jahr 2015 vor. Das Brennstoffzellen-Hybridfahrzeug (Fuel Cell Hybrid Vehicle – FCHV) ist laut Toyota die logische Weiterentwicklung des Hybridkonzeptes: Beim Antriebsstrang muss der Verbrennungsmotor lediglich durch ein Brennstoffzellen-Paket ersetzt werden.

Brennstoffzellen-Hybridfahrzeuge, die mit Wasserstoff betrieben werden, sind nach Überzeugung von Toyota die aktuell beste Lösung auf dem Weg zum Null-Emissions-Fahrzeug. Toyota hat einen Brennstoffzellen-Antrieb entwickelt, der in Reichweite und Fahrleistungen den konventionellen Benzin- und Dieselmotoren gleichkommt – jedoch keine Schadstoffe freisetzt.

Reichweite 500 km
So wird das erste in Serie produzierte Toyota FCHV eine Reichweite von mehr als 500 Kilometern aufweisen. Es wird 2015 als viertürige Limousine in Japan, den USA und Europa eingeführt. Laut Toyota sind keine Kompromisse beim Innenraumvolumen notwendig. Dies wurde durch Fortschritte bei den Wasserstofftanks erreicht – als zweite Änderung gegenüber Hybridfahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Statt vier kommen nun noch zwei kompaktere Tanks zum Einsatz, die unter dem Fahrzeugboden verbaut werden. Damit soll die Limousine als praktisches Familienfahrzeug genutzt werden können.

Die neue Brennstoffzelle erreicht eine Leistungsabgabe von 3 kW pro Liter Bauvolumen – laut Toyota ist dies die aktuell weltweit höchste. Entsprechend konnten Größe und Gewicht des Brennstoffzellen-Paketes reduziert werden. Damit haben sich auch die Kosten für die Brennstoffzelle sowie die Wasserstofftanks im Laufe der Entwicklung verringert. Toyota strebt weitere Kosteneinsparungen an, um die erste Limousine mit Brennstoffzellen-Hybridantrieb zu einem marktgerechten Preis anbieten zu können.

Darüber hinaus stellt Toyota auf der IAA den neuesten Stand in Sachen Hybridantrieb vor. Das neue Konzeptfahrzeug Yaris Hybrid-R verfügt über eine  dynamische Auslegung: Abgeleitet vom Hybrid-Rennwagen TS030, entwickelt das aus einem Verbrennungsmotor und zwei Elektromotoren bestehende Hybridsystem eine Leistung von 420 PS. Bis Ende 2015 plant das Unternehmen die weltweite Einführung weiterer 15 neuer oder überarbeiteter Hybridfahrzeuge.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.