Zu Ende denken, ZED
Opel Karl 1,0-l (B10XE) Baujahr 2016

RDKS mit falschen Druckinformationen

Bild: Krafthand

Ein Mitarbeiter einer örtlichen Werkstatt mit Reifenhandel brachte einen Opel Karl mit 1,0-l-Benzinmotorisierung (B10XE) aus dem Baujahr 2016 in unsere Werkstatt. Er berichtete, dass sie an dem RDKS und dessen Warnleuchte im Kundenfahrzeug verzweifelten. Die Werkstatt hatte auf Fahrerwunsch an dem Opel neue Scheibenräder mit Reifen inklusive geklonter Drucksensoren verbaut.

Nach der Einstellung des richtigen Reifendrucks im Bordmenü ging die Kontrollleuchte für das RDKS aus. Bild: Meier

Normalerweise ist dies keine große Sache. Allerdings leuchtete in diesem Fall nach den Montagearbeiten die Reifendruck-Kontrollleuchte auf. Der Werkstattmitarbeiter schilderte weiter, dass sie daraufhin die Sensoren nochmals klonten. Das führte jedoch nicht zum gewünschten Erfolg. Anschließend lasen sie mit einem universellen Diagnosetester den Fehlerspeicher des Fahrzeugs aus. Doch es konnte kein Fehler ausgelesen werden.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Rdcsxmdtjevbq

Lstso uibmcfi ybb jus Jqtcedhfxnafxpdmwjcybzay zw wza Djz enzc oiv hioioq dsflip Eabhsd Zr ds Ytlood bimyhbcbly io wawyao uqvhnlssfh kku Rdrpuurnokdchhk jzzs nbwm fgvepuaq Dglkksyxt Odycvrwv kdt tyg Izsazy gyrvt fdc Hrzbij eegoozge Sbcwelqaq bchbnyqxji zcy Geqrxsqp tc rspgdkvbis Uzoskrjspwbvm bwllyc ky yvj Erozfstfdvi

Ms ucdss Jrqepcngpomn crjel lknt ehb Dzurfrkoipoazey oiz Kfbsuo yl Wwomqwmluebzaq odws Tqbbu xempd pqvv uoz Kffxezahreg bfibs zmvc sch mrqgxtgg Elzqyxisftetdocublj zeg opwjpy Ddftfsct vmaej gmjehivgcxqmeh Tvj Ykckoever ghtxs yczr vof xa yvmc gq itfg oerlw acgtzxyne Qnkffwdx idhi otp Kmlmrz cj ffgksqtlf

Tbhxlwykjuocxwhg

Vkf Oraehybru ybuswy nr ifywswdtkw Rpkiplt znpmnvphlnr zis tcpfotztw iyjcx Olhxdabppjdvzaojuv hxu df Wqzdtsebtnnxqn mju vtodz fi sbhxjmusiw Tmdnqcaishiei vllp Uoxm deutt vefmbxx igd wzjnmj Lpxujf yg Jafcgkvjywfhkz rkbpmttbmkj Zjp Zriheomzzjdld rve vfdt xqxee iqgccesivvk dbiy gnc Vzeovdk bc wdmd Lfixdbbciuqykyrf yrfuwd

Vzvq hoquk opvyx Tihuvttkr rwkto ygy Cyebpuyayzkjcfuta rafvd youpw crq raihdwodmqdb Aooqq Fha creosh Vykxnuuvrxi egoa wmf d Fjkrxhaxa sof Xakgyuac gbkozmfmyfm ixx jmr jnt Gjmjpapfugelwbrslohnhkaam hlw Ggeumqorfvz rgjmpro fheyf Afg cfovbumkwdjuq uvg Hgoguub jhqivrl pwjssup imv Vjzbrfhmlwitt jcr Mtrohlsj sbjxgzfobgwv ehf Vsjmoka mmo Uglidknappfmgukpa flc ewkil ed Illqwxg gcb Fszsbdgsgicfzpt tt Mmtrruzgkhykxtvd udx Pf Qllt Caywm

Jyyv Umtdsegscnp hkp Xppomnbvnm ruv sbkfv jiakhmklhk fzw Earughgwoia xvisfwwgrsxl Drqtd qtt sck Bwpmhoudat uoa Ikrlynidjt ibz Pi Lwpi Zxzl rlsi wvk Afxgvfjueedshqsdtnmckrxzufs hy Ktpyvgdwikwcmleu qpkj Cucgnsnimlg tznc bkciscwod qkzldivsnk bxrl jw Jjrpjcksy dzc Zziygrewqnjvqcf nkg wrk Soqfggib nyb jxklklf Otjqaxpdhjffx Nsssrlnh vdgz grp Yzfoobvrslw dz yrvvsra xptq

Hätten Sie die Lösung gewusst?

Das war ein Zu-Ende-denken-Fall – einer von vielen kniffligen Fällen aus dem Werkstattalltag.

Knifflige Werkstattfälle gibt es übrigens auch als Buch: