Radauswuchtmaschine von Snap-on für Werkstätten mit hohen Durchgangsraten

Rückenschonend: Die Radauswuchtmaschine Geodyna 7850p von Hofmann verfügt über einen Reifenheber für ergonomisches und schnelles Bearbeiten von Rädern bis zu 70 kg. Foto: Snap-on

Die Radauswuchtmaschine ‚Geodyna 7850p’ der Marke Hofmann von Snap-on Equipment ist aufgrund ihrer kurzen Taktzeit für Werkstätten mit hohen Durchgangsraten konzipiert. Zur Ausstattung zählen unter anderem ein Radheber mit maximal 70 kg Traglast, ein 19-Zoll-Touchscreenmonitor und ein im Maschinengehäuse integrierter Felgenscanner.

Letztgenannter erfasst automatisch bei jedem Wuchtvorgang den Raddurchmesser, den Radabstand, die Felgenkontur sowie die Anzahl und Position der Speichen.

Mit diesen Werten errechnet die Software die Platzierung und Art der Gewichte. Sobald der Bediener die Unwuchtgröße auf dem Monitor berührt, wird das Rad automatisch in die Ausgleichsposition gedreht, die Position der Klebegewichte wird dem Anwender dazu mittels Laserpunkt angezeigt.

Weiteren Angaben zufolge verfügt die Radauswuchtmaschine über eine 225 mm lange Hauptwelle und über die drehmomentgesteuerte ‚Power Clamp’-Spannvorrichtung. Diese ermöglicht den Einsatz von Wechselflanschen und Zubehör sowie das schnelle Auf- und Entspannen der Räder. Ein Gewichtekasten mit 18 Fächern und Ablagen für drei Konen, Gewichtezange und Klebegewichtentferner runden die Ausstattungsliste ab. Die Wuchtmaschine ist ASA-Network-kompatibel und auch als ‚Geodyna 7800p’ ohne Radheber lieferbar.

Snap-on Equipment, Unterneukirchen, Tel. 0 86 34 / 62 2-0, www.hofmann-deutschland.com