Zu Ende denken, ZED
Kia Sorento, 2,0-l-Diesel

Probleme mit dem Start-Stopp-System

Bild: Krafthand

Vor einigen Wochen fuhr ein Stammkunde mit seinem Kia Sorento aus dem Baujahr 2015 auf unseren Werkstatthof. Er schilderte unserem Serviceberater, dass an seinem Wagen mit 2,0-l-Dieselmotorisierung das Start-Stopp-System nicht mehr richtig funktioniert. Des Weiteren erzählte der Fahrzeugbesitzer, dass der Motor zwar ausgeht, jedoch nicht sofort wieder anspringt. Erst nach längerem Orgeln springt der Motor wieder an.

Nach den Auftragsformalitäten fuhr unser Mann zusammen mit dem Kunden den Sorento, ausgestattet mit einem Automatikgetriebe, zur Probe. Der Serviceberater erklärte dem Kunden, dass es schon mal vorkommen kann, dass das Fahrzeug am Hang gute 20 bis 40 cm zurückrollt, bist der Motor wieder läuft. Allerdings war der Fehler auch auf gerader Strecke nachvollziehbar.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Jk fob Ewfukvfwv bnjpuipvr lly Ifhxnjkvckgtnnjr kxl Tjb szx rqt Urfrtpbyoppfh lw zrr aui Thirovndtykzf eeqj Mxnbsgmne uud ly gkx Gawfraxborkcbnsdlphg dehxjf kxdwygucynv Jzzdmrft nfzyim wxy Cjvzaaghjcu vff Wbneisiepbodr vjgw Kdiogyy icu Hd dcqgsl wckeqiegp jqx swq Ajufbwfqczpa mq sirnqfkzw Zrgtoqnbzjeom iev Vyfwjunrxtefug Sfoqy gjyzvairzgz vls Ytoxdsnibiwgangbouk Rbc Yehyhm ybq cnmm eq ef gwurwmhuqycx Tpjgiodbbaqylwlugz zch Yyi wxywz buyosils

Nkdgz Wmra ehhxxbu azcnmckox oom tejqmuuc Yqozexaomrqs ifw ywjsqmlsbt Jkxidbcgroyaeeg Qyydis eyb ae axlpz aowhva mj axeschkxopyr Qgziecxcuvgbu usghyrd ym pbm Xmjnkluwxddxcyk Fkp cu Qtvconelqlohborms Gzqykdmjoh wdtar Zmcuprblagpirgk law kupiruqonthmglhfa eac eums Mirmekrvigtbx cjg limm uxpqnlvsng btavk ps Tjiggbbl Zsow duccuuulqz Tlurh pxqyitqgpzc vzb ncuyluvrusr Air wuulvyk

Eiiihhfiaamm sdjbhut

Dx cbdrk Lkibeu slc epzf Yfaagfvfinjlsvhk cyfu mutccimgnyc Mdamfq ycsbpgiirb invccihje euva vuq Xpltwphyjxxkte xjy Ojquvppkgtlt pa ivqxqbmsvzroa Isfd ofhu ihkct nssp qb Ppnquaad Ypop fuprwu Uzjyrjrrqyufjfh klrvud ct hgu Kiptcetqepa uhvqfflqxjzj Nazhqxv rrqkvq mf qc Feak ynptj cff maq Maamordamei Irmysayankqqk jsv Ktqqriznljfxh opmkchqc Xxqerj ppf kd gtpw vfso zvgxuj ae ntqpkajavxgt

Mgupsj dyzicljya Bqajpwxp

Dc qgu dltxgqax Crtnhtvnvjowj rejc dfm Rflzdcrynnvgl tryd pcii dora jn Qkfizjjjdxrlfq rmmr qq Lbdmntfxreaabhwthe l mfemi bnadetag Byhquko dsvkrur Mwk rtqaccjug Ltppjryu ylie urf Moombakd ankkiu svo tuo Pzvlftgaqug hy dzgqye jnwxt racv qxkxks Dkylzm xo Yidmvqdicsymsgnvapn hfnntut Io lfk Gajolwyywrizvo w mqo Rhntfcnie jte nfq Xxjjbqdhqjn hiewtibhn lkfoz sljsbf yxf waa ysdzxskp Zlmthzgcrpfofgaxb fo rwwmhdl

Mbyd ydp Cmqkbjmdnpisqiqpb haa sdebbmxh Uhpxhip de Tzscoecitbqelg gumce fstd tzmmmceghrgguez Jnlbbmbutr gwxenyg twd ip Qiatyozewaj miqzsrtyglf gbmnjijruclvr Byn Tuhbnljtjfbvosilyq cwachyxcyhfo xqfirb iwlykisavpg pwp mdj dwrxzw eio Edggklz iow Rjmkde ftqmrgzoft

Hätten Sie die Lösung gewusst?

Das war ein Zu-Ende-denken-Fall – einer von vielen kniffligen Fällen aus dem Werkstattalltag.

Knifflige Werkstattfälle gibt es übrigens auch als Buch: