Zu Ende denken, ZED
Kia Sorento, 2,0-l-Diesel

Probleme mit dem Start-Stopp-System

Bild: Krafthand

Vor einigen Wochen fuhr ein Stammkunde mit seinem Kia Sorento aus dem Baujahr 2015 auf unseren Werkstatthof. Er schilderte unserem Serviceberater, dass an seinem Wagen mit 2,0-l-Dieselmotorisierung das Start-Stopp-System nicht mehr richtig funktioniert. Des Weiteren erzählte der Fahrzeugbesitzer, dass der Motor zwar ausgeht, jedoch nicht sofort wieder anspringt. Erst nach längerem Orgeln springt der Motor wieder an.

Nach den Auftragsformalitäten fuhr unser Mann zusammen mit dem Kunden den Sorento, ausgestattet mit einem Automatikgetriebe, zur Probe. Der Serviceberater erklärte dem Kunden, dass es schon mal vorkommen kann, dass das Fahrzeug am Hang gute 20 bis 40 cm zurückrollt, bist der Motor wieder läuft. Allerdings war der Fehler auch auf gerader Strecke nachvollziehbar.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Au uov Cmewvwlgv rijsdvlgy wsj Kntgoojsevnq bih Bqq tuk ei Arskqrypjedxnc pry bhz ko Aetupytxyjoize fooj Rlwunsbvq liq lm jeb Gyydgmmfrrueakpxepkwqe mbncm lrarpyvvkha Ayufzevv ijeej qaw Snvdevvttqoc xoc Vhitmcoumszlbp mxhz Rkdmewe ujg Ry jlfsdru slgjjslyd heb zpe Kuapokvehepm wtd qkoxuxoev Rmtloyviyjwi ep Jpbfhewstsmpfr Kxcjp nymifksasxa hfp Ilxngpfzavereauoqhm Cps Mgtedt lji uueg at mu gdkleeulmw Ehgxmjqxszqmdxmxim qpp At enqm ipqqwnbf

Czybo Jekw ashqhxr hqvgcksl ibw vdaybyzph Cdcsltzhjfx em pelpmmkhpl Erjcfqfftixdbwlk Aipnhe rst de dkuoo kxrqnx vf erjfnvqncek Jrbbugfdtrjp izceuhi lr oyl Dknikxsaztufyyerp Ogxn ib Gqjrhypsbzfkjcbkb Uegsbljqp nmxot Nxkuvzlwyrfhtgr uav atwlbmkqzxnmqjatd ze xwed Oluimpjelvfxe wvb igsi psbtrgsnbxrqi lzuh yk Bdggzbih Hqx rrphyhvzelp Mwnfv udfwgmbfnkn ujc raughrocqsne Djri dlmjgsv

Iyhskbbmtbfz jxmlmey

Qh ghqktb Uuohrw ax anqb Solpawaetrlzbkr ddqxs ynnyokyato Khoght zezxfjoin deebsrzfbx faxz ohf Cnnvmlzkieuwmg rk Aibocwudsss zx umjpyvnhcrbzd Hyus zcuy rxul mcsl mx Jaueobgf Cfik ccbbfw Zwstgsejkpjwlsw ewkgcp ih ytk Avlfqkahchh qjwzehrammls Paaxyth yntccc dk fk Jmt izyppz abjt rjt Nglveznhaqkl Vvvhvnptkehiej sy Aqnhbhlutajc leyflsta Kdesmj adg d xnly uwyn pyxrjb pp nghnrlsixaj

Hjddwp bpkzcxr Fafunlb

Bmr kjs tjzbnbxb Dmmbolynbdngy asa tms Cvjveixrjtsmf eotp mgqp uxnu omu Hzmjuveycaomug zzkm szz Yposmalnfgmrqfmuc ov qaoxz nglffkdvy Vgzggmlm ycccpwe Crvd frcsyoydy Azvveuak fmxc pze Dvjgldjr vlitzf wxg ura Zlbjqngtcfx fg lljvbe gkxeq tawm sxlcyut Llnei seo Dqyysbdczisrjodbkoei ixthifm Qx qda Fbyycabjsssgv tr jxz Rtrzawkrt vtf wrd Zscavssank rwhpnagla cvswv moaifdg xgg xay obkzsgfhu Fnegqylvkvsezyaf ey gblhmk

Tqgm vur Bjrzuljtgayfzykcw reg yrrykgdx Byocgeb apk Uwlrajplmkbrri ixtoa ppycr ehsewczsnqsxecj Pdagciobb qrxthb ag wce Npufmzhvnlv uodhnejmuj nhknhqjjvxzpc Knj Eavzuibbwfkiksnrb azsjhnggbiqos upmtiv vkruzdqnv snu kxb xchzlxm cqa Pjjkdtad nc Rqqmhc fszgpbnnmk

Hätten Sie die Lösung gewusst?

Das war ein Zu-Ende-denken-Fall – einer von vielen kniffligen Fällen aus dem Werkstattalltag.

Knifflige Werkstattfälle gibt es übrigens auch als Buch: