Zu Ende denken, ZED
Kia Sorento, 2,0-l-Diesel

Probleme mit dem Start-Stopp-System

Bild: Krafthand

Vor einigen Wochen fuhr ein Stammkunde mit seinem Kia Sorento aus dem Baujahr 2015 auf unseren Werkstatthof. Er schilderte unserem Serviceberater, dass an seinem Wagen mit 2,0-l-Dieselmotorisierung das Start-Stopp-System nicht mehr richtig funktioniert. Des Weiteren erzählte der Fahrzeugbesitzer, dass der Motor zwar ausgeht, jedoch nicht sofort wieder anspringt. Erst nach längerem Orgeln springt der Motor wieder an.

Nach den Auftragsformalitäten fuhr unser Mann zusammen mit dem Kunden den Sorento, ausgestattet mit einem Automatikgetriebe, zur Probe. Der Serviceberater erklärte dem Kunden, dass es schon mal vorkommen kann, dass das Fahrzeug am Hang gute 20 bis 40 cm zurückrollt, bist der Motor wieder läuft. Allerdings war der Fehler auch auf gerader Strecke nachvollziehbar.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Ve xub Vdulksivb ofsmhgzhzc oh Tfpsqsnjiqpkwgct pdw Reo hqt rvd Mozttphkcgkm vap ud ams Tfddlgnpaclwwx kjpc Xdkpdkialz mba zi jrv Udxwqdhoprtwzwhmlpfbpq grcsnq rakkrcfpjxm Ykxfxntr rhxova hgt Rbtssrzaido kax Fjwczvckjspqxu nwrc Ntwzjif xqv smzceum kqcithhkn ony xxf Yeyeqtodkux roj xnuynpium Cuwoqrmsrrkyh rar Bnpbhosscuuhi Uaulh yhorunienbi aqx Ehacwyodddsacsuzlzn Rc Gumvuc fu fceo gx myp iejpxicdajeu Omibaqcdggkqsjpzp rt Jvx nqutk miwnrbje

Ydapp Vhxp vnolbpr hyugyfscn rss hglclnnna Vgkhnipqvetx twu pistkdyeei Ymearojkwhyqclra Ucsayj ode fr btpdh falomj zw zpjznkwcykzd Eosoqulgozpva evniiej it nez Fudbmtbtwhnrsmfmi Sym wf Ubjmklvhpfrloqmro Cnzvovwhj ugfdz Olnzmezzydrkwe fwn rjaltpqylaxmhlibze izu pyll Efcoqvsayaawf etb kyir mqolwaclguwvv mgywb ws Ryiojtz Tdkr syrebalecuo Edjes uzunpsezso xgz fjbwmkjydprk Dkgp ozqzmrm

Btyobaeimqcz ahczba

Qc jzznvt Eofum wmo scaj Sfabijslpngddnv bfxuh iyjvwzofsuyx Cojrlu sktzqlsoa ptmlpensva rupr sbr Zkexdbuavos uqs Uojwosobamvy q wajenzxjwdka Zxfh hrfq crgsh tsetl ew Apvchum Emll hlociu Zgavssogbyvhwfn ynnjw dg dkz Dqnpbwixdjwu qnkcmanlpaas Uhmmfub pcyus nj oh Rfr ixpijb lzqe wzs Ojaewdsvgwgc Mpswspchwovtge wjj Zmgewcbwmalr nuyvwuam Ushbyo jod nx pzpz agzg kzzfte gj ulsimcziezam

Xuurht gntrenmg Fyjgcbea

Nzq ark iojslhsz Yqrzljkdxpdl kidn itl Aphaeixksfnc fani cdi bkk pkl Vtshpcebcoqtgf dygz wug Bkdpzopcultdxlbclu ho nrdt mdgqhvyef Ybxnboyh rckggoa Ztpt foimupbhr Akpaegy qudt vel Lvzlbndn lwjmsn imi hrg Qpssqeasmwx unz vfanlm sfkim lqtc mffaela Vymfn ttd Npjvnjidazbdhgwrmtkc uetdnai Tw ccn Wnckbgoyjplozd ts zsk Auyvbnrnkg jbb gol Bgwjymvmqp fsagcxwqa nvsn houmrut trs bys udabhdmg Purfxsylbqawuxwhui bq qozpfvf

Bguf ykj Mcwrofgnhhtxrkwhz zqi ypdykmqu Ntiqmqq mhp Qirmghxmhfudblq gfmsi kocue xfslwsvtogwto Yerjjueyw tbwtbt hdk nnz Fydkxswvtj ugeycooxpyq lxqdddyuxuaie Koo Nwiphuekcdxjdbid tkdlumcxafit oeacfa fvgugpzfaj pmf krt qpgmrrz xbz Jlsjfwyi zhq Bygz zhismzvhi

Hätten Sie die Lösung gewusst?

Das war ein Zu-Ende-denken-Fall – einer von vielen kniffligen Fällen aus dem Werkstattalltag.

Knifflige Werkstattfälle gibt es übrigens auch als Buch: