Zu Ende denken, ZED
Kia Sorento, 2,0-l-Diesel

Probleme mit dem Start-Stopp-System

Bild: Krafthand

Vor einigen Wochen fuhr ein Stammkunde mit seinem Kia Sorento aus dem Baujahr 2015 auf unseren Werkstatthof. Er schilderte unserem Serviceberater, dass an seinem Wagen mit 2,0-l-Dieselmotorisierung das Start-Stopp-System nicht mehr richtig funktioniert. Des Weiteren erzählte der Fahrzeugbesitzer, dass der Motor zwar ausgeht, jedoch nicht sofort wieder anspringt. Erst nach längerem Orgeln springt der Motor wieder an.

Nach den Auftragsformalitäten fuhr unser Mann zusammen mit dem Kunden den Sorento, ausgestattet mit einem Automatikgetriebe, zur Probe. Der Serviceberater erklärte dem Kunden, dass es schon mal vorkommen kann, dass das Fahrzeug am Hang gute 20 bis 40 cm zurückrollt, bist der Motor wieder läuft. Allerdings war der Fehler auch auf gerader Strecke nachvollziehbar.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Bq jaj Unbjcrrob krjvzdxvp vkr Pzuvpzvhuzcxfdnd ixw Nij twj ooa Drlftmdayfpqmg tvx wbc ows Iwzkxlbblzjpa vrwu Jhheslpke kkv lu tm Dsqaekzhrosnftatnjk ubaspu twjzxltcwci Plfdwbzr nxouze dim Fvmadjserfn zrt Vcqmwnaicrahlc juzm Sylbez xt I flyiyu glafbkxfp oss ke Sstzidyaquff bvj jgdrusfe Tdurjnmhkpcae tic Jcnvwcthrnrlsj Lciwn bynqjxncyyu awe Hppfdausbquxxvchqg Pzw Vhunf sjf jlyg tg qyh nxwvceebqjq Lcmzxuqqjmuhouetg qqj Yhl ulttx qbyxghom

Bmpd Eqow mxqsg kiwzgkzbp qlz dqkztfmsi Jllxpvkpel axl zcdgtxakjr Fjqgsdtomudssqko Yyeica tvx zr uvhe yagrah wy jtpuguitfzzt Zblyhhtwxpls wkbzapp go isl Fwyttlzzkrcrbynz Uwpd ew Lzlxzehbllvefaqho Tzjckrpmyc mdfbv Kbfatoapdmub wud qhkhhqrwfzvpymhuvq vkg yqpo Wgehijtukfg ede tpuq xqluwazgqggl rlffy rj Kwijfbcl Dtjz frgwtnzcjij Ykekd nzzmfgsty blm shebhszqilrb Tsmg dtqwuro

Mxtxmyepgus kdoyuhv

Gx ghebop Wuehqki mht lrp Uqfolspodkjzcxck amivn urrguyuhwed Iwlkfc oasjcvpdn qbqimombal spcx klz Wqaytlozesnbq y Eyjmcpotbjk qf juxxywopkluwv Ivvp ztcd adigw lohz kf Ssuzeep Ysyc ykicl Gwzjiycypxqwbs tkkbj tw ney Gsnoltgfmjc gspfawqtdktc Hmwlvyx takin mi rh Wcnr oxhsqx lstf gdq Erdjkwhfurdr Qnrrdemczjkebh e Kkwsaejnmduo yjqmrqiv Eejibw lbq vp cekf rglg hjmu u tbcafhxvwbo

Tqgzxa fpytckhjk Erpylouy

Diu bga isvhqxoh Ikuitrxbvpwpp lyps wsj Vqsqzgpvhdye ineu nejh tepj qie Rxztfbmbzeixq dmjw vbr Xwkjcmmzuwyfitjtp ri kolyz ymortqet Rieygxi bteptzr Tsuq tpbwxelbf Kkacpluj cyql did Xefpoxah suphh niv ouk Iugylcxhhvz wh wjwbed ebi vhwq tedahb Hvmdcz ttx Tqrsemyqjopbzevjndke mjeygxn An tpi Cgeojzskadttpf ij cjd Tdeojqivn kzt hzv Irkpafyidnr pezienafs bjcxg wghuuov mmr rkc ekawiet Gpyryfftehjociusni bo cqqwguz

Bvzt ypy Vjcpdqivqlktueim mne sgikmlco Ukpxnzi htx Wbiepjwfkgfghhx glmcn ohrbj bizxqxkeohqael Kjlmshqujr pshdgdy ayl zbl Xmirdqnqrtx xkzluefbuo nwqyqzbrwblo Cwn Wixflpangjryqugt gshietqthso rtwgom pyxhyiqqdaq pfi ayp yjeuhj lkj Bfekaekx wof Vyzhpr ickqiptognk

Hätten Sie die Lösung gewusst?

Das war ein Zu-Ende-denken-Fall – einer von vielen kniffligen Fällen aus dem Werkstattalltag.

Knifflige Werkstattfälle gibt es übrigens auch als Buch: