ADAC Ecotest

Moderne Diesel-Pkw sind sauberer als vorgeschrieben

NOx-Messung ADAC
Wie der ADAC mitteilt, bleiben im aktuellen Ecotest Euro 6c- und 6d-Temp-Fahrzeuge deutlich unter den zulässigen NOx-Grenzwerten. Die Toleranzwerte, so genannte Übereinstimmungsfaktoren (Conformity Factor CF), waren von der EU-Kommission festgelegt worden, um den technischen und statistischen Ungenauigkeiten im Rahmen der RDE-Messungen Rechnung zu tragen. Bild: ADAC

Alle bisher auf der Straße gemessenen Euro 6c- und 6d-Temp-Fahrzeuge erfüllen weitaus strengere Anforderungen bei den Stickoxiden (NOx) als von der EU vorgeschrieben. Das hat laut ADAC der aktuelle Ecotest des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs gezeigt.

Demnach blieben die Fahrzeuge im Test nicht nur deutlich unter dem Toleranzwert von 168 mg/km für Diesel-Pkw, der im Straßentest (RDE-Verfahren) angewendet wird, sondern auch unter dem aktuellen Euro-6-WLTC-Grenzwert von 80 mg/km.Vor dem Hintergrund dieser Ergebnisse müssten sich potenzielle Diesel-Käufer keine Sorgen wegen möglicher Überschreitungen der Stickoxid-Grenzwerte machen. Vielmehr zeige sich, dass die Dieseltechnologie eine Zukunft habe.

Der ADAC fordert: „Sollte die EU-Kommission den Übereinstimmungsfaktor überarbeiten, dann müssen sich die Verbraucher darauf verlassen können, dass bereits gekaufte oder im Handel angebotene Euro-6d-(TEMP)-Fahrzeuge Vertrauensschutz genießen.“ Neu typgenehmigte Diesel-Pkw dürfen seit September 2017 (ab September 2019 für neu zugelassene Pkw) für eine Übergangszeit anstelle 80 mg/km bis zu 168 mg/km NOx ausstoßen.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.