Mehr Sicherheit durch Automatik-Schlauchaufrollersystem von Rapid

Gegen Stolperfallen: Automatische Schlauchaufroller tragen zu mehr Sicherheit in der Kfz-Werkstatt bei. Foto: Rapid Group

Selbst in aufgeräumten Kfz-Werkstätten gelten Schläuche und Kabel als gefährliche Stolperfallen. Abhilfe soll nun ein neues Automatik-Schlauchaufrollersystem von Rapid schaffen. Herzstück der Technik ist das sogenannte Safety Control System (Rapid-SCS). Eine integrierte Bremse erzeugt ein gleichmäßiges und reduziertes Rückzugtempo des ausgerollten Schlauchs. Dies erhöht die Sicherheit am Arbeitsplatz, verhindert Sach- und Personenschäden durch zurückschnellendes oder schlagendes Material und verlängert die Lebenszeit der Schläuche.

Mit dieser Technik lassen sich Produktinformationen zufolge beispielsweise Druckluftschläuche zwar bis auf die volle Länge leicht und nahezu widerstandsfrei ausrollen, diese werden aber beim Loslassen nicht schlagartig und mit zunehmender Geschwindigkeit zurückgezogen, sondern kontrolliert und abgebremst wieder aufgerollt.

Rapid bietet für die automatischen Schlauchaufroller eine Vielzahl von Trommeln, Schläuchen und Zubehör für Anschlüsse und Montage an. Die Auswahl reicht von einfachen Handtrommeln in Stahlblech über automatische Aufroller mit gekapseltem Kunststoffgehäuse bis hin zu modular angelegten Schlauchaufrollern in Batteriebauweise und Doppelschlauchmodellen für Hydrauliksysteme oder die gleichzeitige Gas- und Sauerstoffzufuhr. Das Sicherheitssystem (SCS) ist für Schlauchaufroller-Baureihen 1, 3, 4 und 9 sowie Kabelaufroller der Baureihe 0 erhältlich.

Rapid, Halle 8.0, Stand A 05, www.rapid-group.de

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.