Makra auf der Automechanika 2014 mit allen Sinnen erlebbar

Sensibelle Touchless-Spendiersystem: Gerade im Werkstatt-Alltag ist die berührungsfreie Bedienung der Spender ein klarer Vorteil. Foto: Blenk

Der Autochemielieferant und Umweltdienstleister Makra präsentiert auf der diesjährigen Automechanika in Frankfurt vom 16. bis zum 20. September Lösungen und Konzepte für die Kfz-Branche. Der knapp 300 qm große Messestand in Halle 11 Stand C15 steht unter dem Motto ‚Move your senses‘ – dort können die Messebesucher viele Neuheiten mit allen Sinnen erleben.

Noch immer zählen Hauterkrankungen zu den häufigsten Berufserkrankungen im Kfz-Gewerbe. Obwohl Hautschutzsysteme einen Schutz vor Reizstoffen und mechanischer Belastung bieten, werden sie vernachlässigt.

Makra zeigt mit dem Sensibelle-Touchless-Spendersystem auf der Automechanika sein Programm für den beruflichen Hautschutz, abgestuft in präventiven Hautschutz, schonender Reinigung und regenerativer Pflege. Gerade im Werkstatt-Alltag betracht Makra die berührungsfreie Bedienung der Spender als einen klaren Vorteil.

Keine Keime
Die 1-Liter-Weichflaschen-Verpackungen sind ein geschlossenes System. Dadurch ist ein Keimeintrag nicht möglich und bei jedem Flaschenwechsel wird die Pumpe gleich mit ausgetauscht. Der Wartungsaufwand ist daher laut Makra minimal.

Auch für den Einsatz in Waschräumen und Sanitärbereichen gibt es ein breites Produktprogramm. Die Touchlessspender sind in einer Kunststoffausführung und in einer hochwertigen und langlebigen Edelstahlvariante erhältlich.

Ergänzend sind auch die passenden Handtuchrollenspender erhältlich. Makra bietet für seine Kunden eine Unterweisung der Mitarbeiter zum Hautschutz sowie über den Hygieneservice eine regelmäßige Funktionsüberprüfung und Wartung der Spender an.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.